Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

21.06.2006 – 10:29

WELT

Beckstein lobt Sicherheitskonzept der WM "Arabella Kiesbauer" am 21.06.06, um 23:30 Uhr auf N24.

    Berlin (ots)

Der bayerische Innenminister Günther Beckstein hat den friedlichen Verlauf der Fußball-WM gelobt. Es sei eine "tolle Sache, dass das so wunderbar läuft. Ganz optimal, besser hätte es gar nicht sein können", sagte Beckstein am Dienstag in der N24-Sendung "Arabella Kiesbauer". Auch die Idee des public viewing sei fantastisch aufgegangen. Beckstein räumte ein, vor der WM habe es Bedenken gegen die öffentlichen Großbildschirme gegeben. So sei befürchtet worden, dass sich Hooligans einschleichen könnten. "Unter Sicherheitsaspekten hatten wir bisher keine ernsthaften Probleme", sagte der CSU-Politiker. "Das Polizeikonzept ist zu hundert Prozent aufgegangen".

    Er lobte die starke Präsens von Polizistinnen. Weibliche Beamte wirkten beruhigend und weckten bei Männern "gewisse ritterliche Gefühle". Zu Ausschreitungen könnte es allerdings nach einem Spiel Deutschland- England oder gegen die Niederlande kommen. Beckstein sagte zudem, trotz intensiver Kontrollen gebe es bislang auch keine Hinweise auf Zwangsprostitution.

    FREI ZUR VERÖFFENTLICHUNG BEI NENNUNG DER QUELLE!

Bei Rückfragen: N24 Julia Abach 030/2090-4622 Julia.abach@n24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung