WELT

Struck und Kuhn unterstützen WM-Karten- Initiative "Was erlauben Strunz" am 06.03.2006, 23:30 Uhr auf N24. Weitere Ausstrahlung: 12.03.06, 10:05 Uhr.

    Berlin (ots) - SPD-Fraktionschef Peter Struck und sein Grünen- Amtskollege Fritz Kuhn haben eine parteiübergreifende WM-Karten- Initiative auf den Weg gebracht. In der N24-Sendung "Was erlauben Strunz" unterstützen beide am Montag den Vorschlag, WM-Eintrittskarten, die Politiker nicht nutzen, an Kinder zu spenden. Struck und Kuhn erklärten sich bereit, ihre persönlichen Billets für die "Was erlauben Strunz"-WM- Aktion "Kinder live dabei" zur Verfügung zu stellen, sofern sie diese nicht benötigen. "Das ist eine gute Sache", sagte Struck. Nun werden alle 79 Freikartenberechtigten angeschrieben, damit sie sich an der Initiative beteiligen.

    Struck und Kuhn reagierten damit auf einen Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach 79 Politiker, Behördenchefs und Verfassungsrichter bis zu zwei kostenlose Ehrenkarten für jedes der 64 Spiele der Fußball-WM bekommen können. Ingesamt geht es also um rund 10.000 Karten.

    Radio O-Töne sind unter www.vorabs.de abzurufen!!!

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!!!

    Rückfragen: Julia Abach Tel: 030-2090-4622 julia.abach@N24.de

Ansprechpartner Julia Abach Kommunikation juila.abach@N24.de Telefon +49 30 2090 4622 Fax +49 30 2090 4623

Fotohotline +49 30 2090 2324

Internet N24.de N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: