WELT

Schavan mahnt in Leitkulturdebatte mehr Leidenschaft an "Was erlauben Strunz" am 13.02.2006, 23:30 Uhr auf N24. Weitere Ausstrahlung: 19.02.06, 10:05 Uhr.

    Berlin (ots) - Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) mahnt in der Debatte über die deutsche Leitkultur mehr Leidenschaft an. "Jede Gesellschaft" müsse ihre "leitenden Ideen" oder "ihre Leitkultur" kennen, "sie muss dafür einstehen", sagte Schavan am Montagabend in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz". Dies sei das Fundament jedes Wertedialogs. Sie sehe "die Gefahr, dass wir leidenschaftslos sind, weil wir Angst haben, dass, wenn wir Erwartungen formulieren oder Grenzen setzen, der Intoleranz gescholten werden." Es gebe einen großen Unterschied zwischen Toleranz und Beliebigkeit. "Toleranz ist richtig, Beliebigkeit ist falsch und lässt eine Gesellschaft auseinander fallen", warnte die stellvertretende CDU-Vorsitzende.

    Radio O-Töne sind unter www.vorabs.de abzurufen!!!

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!!!

    Rückfragen: Julia Abach Tel: 030-2090-4622 julia.abach@N24.de

Ansprechpartner Julia Abach Kommunikation juila.abach@N24.de Telefon +49 30 2090 4622 Fax +49 30 2090 4623

Fotohotline +49 30 2090 2324

Internet N24.de N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: