Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

06.02.2006 – 18:44

WELT

Von der Leyen will "Netzwerk" für Vereinbarkeit von Familien und Beruf "Was erlauben Strunz" am 06.02.2006, 23:30 Uhr auf N24. Weitere Ausstrahlung: 12.02.06, 10:05 Uhr.

    Berlin (ots)

Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) plant
eine konkrete Initiative für die bessere Vereinbarkeit von Familie
und Beruf. "Wir    arbeiten      im  Augenblick  daran,  dass    wir  ein
Netzwerk  von Unternehmen kriegen, die sich dazu bekennen", kündigte
von der Leyen am Montagabend in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz"
an. An der Initiative beteiligten sich insbesondere große Firmen.

    In der Wirtschaft wie im Gesundheitswesen müsse das "Zeitmanagement" für berufstätige Väter und Mütter verbessert werden, sagte von der Leyen. Ansonsten drohe bei den jungen Leuten eine "tiefe Frustration" darüber, "dass sie ihr Privatleben mit dem Arbeitsleben nicht überein kriegen".

    Radio O-Töne sind unter www.vorabs.de abzurufen!!!

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!!!

    Rückfragen: Julia Abach Tel: 030-2090-4622 julia.abach@N24.de

Ansprechpartner Julia Abach Kommunikation juila.abach@N24.de Telefon +49 30 2090 4622 Fax +49 30 2090 4623

Fotohotline +49 30 2090 2324

Internet N24.de N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung