Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT

31.01.2006 – 14:57

WELT

N24-EMNID-UMFRAGE: Deutsche gegen Finanzhilfe nach Hamas-Wahl Mehrheit gegen Lösegeldzahlungen bei Entführungen

    Berlin (ots)

Die Deutschen wollen mehrheitlich keine Unterstützung der palästinensischen Gebiete, nachdem die radikal-islamische Hamas dort einen Wahlsieg errungen hat. Laut der aktuellen N24-emnid-Umfrage sind 49 Prozent der gefragten gegen Finanzhilfen, 36 Prozent hingegen dafür.

    Angesicht der jüngsten Geiselnahmen deutscher Staatsbürger im
Ausland hat sich die überwiegende Mehrheit der Deutschen (61 Prozent)
gegen die Zahlung von Lösegeldern ausgesprochen. Lediglich 35 Prozent
sind der Meinung, dass zur Befreiung Gelder bezahlt werden sollten.
Zudem sind die    Bundesbürger      zu        62 Prozent  dafür,  dass    
befreite Geiseln gegebenenfalls für die entstandenen Staatskosten
finanziell in die Pflicht genommen werden. 28 Prozent der Befragten
sprachen sich dagegen aus.

    Laut der aktuellen N24-emnid-Sonntagsfrage liegt die SPD konstant
bei 30 Prozent.    CDU/CSU         konnten  sich  in der    Wählergunst    
um  einen Prozentpunkt auf 39 Prozent verbessern. Die Grünen büßten
einen Prozentpunkt ein und liegen nun bei acht Prozent. Die FDP hält
sich nach wie vor bei neun Prozent und das Linksbündnis verbesserte
sich um einen Prozentpunkt auf zehn Prozent.

    Befragungszeitraum:        Sonntagsfrage:    19.-25.01.06;  andere    
Fragen: 26.01.06 Befragte: Sonntagsfrage: 2.711 andere Fragen: 1.000
Mittlere Fehlertoleranz: +/- 2,5

    Alle Ergebnisse der N24-emnid-Umfrage präsentiert Emnid-Chef Klaus- Peter Schöppner am Donnerstag, 02.02.06, im N24 Morgenreport. Die Ergebnisse im Einzelnen finden Sie auch unter www.N24.de/politik

Ansprechpartner Julia Abach Kommunikation juila.abach@N24.de Telefon +49 30 2090 4622 Fax +49 30 2090 4623

Fotohotline +49 30 2090 2324

Internet N24.de N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell