WELT

Jung: Koch "teilweise fehl interpretiert" "Was erlauben Strunz" am 28.11.05, 23:20 Uhr auf N24.

    Berlin (ots) - Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) hat
den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch gegen Kritik in Schutz
genommen. Kochs Äußerungen seien "teilweise fehl interpretiert"
worden, sagte Jung am Montagabend in der N24-Sendung "Was erlauben
Strunz". Hessens      Regierungschef    habe vor    allem in  der  
Finanzpolitik  "die entscheidende Grundlage dafür mit gelegt, dass
die große Koalition überhaupt zustande gekommen ist." Daher zeigte
sich der Koch-Vertraute Jung    "sehr  optimistisch  und
hoffnungsvoll,  dass    er  auch    seinen entscheidenden Beitrag" dazu
leisten werde, "dass es für Deutschland wieder nach vorne geht". Koch
hatte der großen Koalition die Fähigkeit zu umfassenden
Reformvorhaben abgesprochen.

    Radio O-Töne sind in Kürze unter www.2tx.de abzurufen!!!

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!!!

    "Was erlauben Strunz" mit Claus Strunz - immer montags, 23:20 Uhr und sonntags um 10:20 Uhr auf N24.

    Rückfragen: Julia Abach Tel: 030-2090-4622 julia.abach@N24.de

Ansprechpartner Julia Abach Kommunikation juila.abach@N24.de Telefon +49 30 2090 4622 Fax +49 30 2090 4623

Fotohotline +49 30 2090 2324

Internet N24.de N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: