WELT

Schönbohm ist "enttäuscht" über Stoiber und lobt Platzeck "Was erlauben Strunz" am 07.11.05, 23:20 Uhr auf N24.

    Berlin (ots) - Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) kann den Unmut in der Union über Parteichef Edmund Stoiber verstehen. Der Rückzug Stoibers aus der großen Koalition aus Berlin habe "viele enttäuscht, mich auch", sagte CDU-Vize Schönbohm am Montagabend in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz". In Berlin sei alles auf Stoiber als Wirtschaftsminister "zugeschnitten" gewesen.

    Schönbohm lobte gleichzeitig den designierten SPD-Vorsitzenden Matthias Platzeck als "kompromissfähigen" und "pragmatischen" Politiker. "Das ist eine Eigenschaft, die man in der Politik haben muss", sagte Schönbohm, der seit Jahren mit Ministerpräsident Platzeck die große Koalition in Brandenburg führt.

    Radio O-Töne sind in Kürze unter www.2tx.de abzurufen!!!

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!!!

    "Was erlauben Strunz" mit Claus Strunz - immer montags, 23:20 Uhr und sonntags um 10:20 Uhr auf N24.

    Rückfragen: Julia Abach Tel: 030-2090-4622 julia.abach@N24.de

Ansprechpartner Julia Abach Kommunikation juila.abach@N24.de Telefon +49 30 2090 4622 Fax +49 30 2090 4623

Fotohotline +49 30 2090 2324

Internet N24.de N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: