WELT

Volker Beck (Grüne) zum Auftakt der Sondierungsgespräche mit der Union auf N24: "Können nicht gegen den Auftrag unserer Wähler handeln"

    Berlin (ots) - Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck, warnt zum Auftakt der Sondierungsgespräche mit der Union vor dem Versuch, mit den Grünen "als Hilfsmotor" die "neo-liberale Agenda von Guido Westerwelle und Angela Merkel" durchzusetzen. "Das wird nicht gehen", sagte Beck am (heutigen) Freitag im Nachrichtensender N24. Beck: "Da muss etwas anderes kommen als Kopfpauschale, Kopfsteuer und Sozialdumping. Und die Union kann auch nicht von uns erwarten, dass wir den Atomausstieg in Frage stellen oder die Förderung der erneuerbaren Energien." Die Union könne "nicht erwarten, dass wir gegen den Auftrag unserer Wähler handeln".

    unter Quellenangabe N24 frei zur sofortigen Veröffentlichung!!!

Bei Rückfragen: N24 Marketing/Kommunikation Julia Abach Tel.: +49 (30) 2090 - 4622 Fax: +49 (30) 2090 - 4623 E-mail: julia.abach@N24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: