WELT

Rüttgers auf N24: Kirchhof wird Finanzminister. Merz wird "weiter mit Politik machen". NRW-Ministerpräsident und Unions-Vize lehnt "Mikado- Koalition" mit SPD ab
N24-Interview am 14.09.05

    Berlin (ots) - NRW-Ministerpräsident und CDU-Vize Jürgen Rüttgers
hat    die      Berufung    des    Steuerexperten      Paul      Kirchhof ins
Unions- Kompetenzteam verteidigt. Rüttgers im Nachrichtensender N24:
"Es war völlig richtig. Und es ist auch gut so, dass er weiter im
Kompetenzteam und auch nach der Wahl mitarbeitet."

    Die Bereitschaft von Ex-Unionsfraktions-Chef Friedrich Merz, in
die erste Reihe der Politik zurückzukehren, ändere laut Rüttgers
nichts an dem Vorhaben,         Paul  Kirchhof    im    Falle  eines    
Unions-Wahlsieges      zum Finanzminister zu machen. Rüttgers: "Es gilt
das, was Angela Merkel gesagt hat. Und sie hat gesagt, wenn es nach
ihr geht, wird Paul Kirchhof Finanzminister.      Das        haben    wir  
so    gesagt.      Er  ist Mitglied des Kompetenzteams. Friedrich Merz
wird weiter mit Politik machen."

    Rüttgers erteilt Überlegungen in Richtung einer großen Koalition eine klare Absage: "Ich bin sicher, dass wir gewinnen. Und von einer großen Koalition halte ich überhaupt nichts. Das wird 'ne Mikado-Koalition. Da sitzen sich zwei gegenüber. Und wer sich als erster bewegt, hat verloren. Es gibt keine Schnittmengen, keine gemeinsamen Projekte zwischen der Union und der SPD - weder bei der Steuer (...) noch bei der Reform der sozialen Sicherungssysteme."

    unter Quellenangabe N24 frei zur sofortigen Veröffentlichung!!!

Bei Rückfragen: N24 Marketing/Kommunikation Julia Abach Tel.: +49 (30) 2090 - 4622 Fax: +49 (30) 2090 - 4623 E-mail: julia.abach@N24.de Fotohotline: +49 (30) 2090 - 2324

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: