Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT

05.04.2005 – 07:14

WELT

Union in Sachen TV-Übertragung von Fischer noch unentschlossen "Was erlauben Strunz" am 04.04.05, 23:20 Uhr auf N24.

    Berlin (ots)

Die Union hat noch nicht abschließend über eine TV-Übertragung der Befragung von Außenminister Joschka Fischer im Visa-Untersuchungsausschus entschieden. Es gebe derzeit noch "nicht mal eine Voraussetzung für eine öffentliche Befragung Fischers", sagte der CDU-Obmann im Visa-Untersuchungsausschuss, Eckart von Klaeden am Montag in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz". Aufgrund der von der Bundesregierung beschlossen Aktenklassifizierung könnten viele Fragen nicht öffentlich gestellt werden. "Deswegen macht eine Diskussion über eine TV-Übertragung derzeit keinen Sinn", betonte von Klaeden.

    Der SPD-Obmann im Ausschuss, Olaf Scholz, sicherte der Union in der gleichen Sendung zu, dass die entsprechende Akten für den Ausschuss zur Aufklärung zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig sprach sich Scholz für eine TV-Übertragung des Auftritts aus. "Dieser Ausschuss muss sicherstellen, dass nichts geheim bleibt und jeder sich sein eigenes Urteil bilden kann." Deswegen sei eine Übertragung geeignet, dass "die Menschen sich selbst ein Bild machen", unterstrich Scholz.

    Radio O-Töne sind in Kürze unter www.2tx.de abzurufen!!!

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!!!

    "Was erlauben Strunz" mit Claus Strunz - immer montags, 23:20 Uhr und dienstags um 17:20 Uhr auf N24.

Rückfragen: Julia Abach Tel: 030-2090-4622 julia.abach@N24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell