Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT

24.02.2005 – 11:45

WELT

Träume leben weiter - Helfen mit Sinn
Beatrice von Keyserlingk von der "Christian Liebig Stiftung" im Gespräch mit David Kadel in "Um Gottes Willen - N24 Ethik" am 27.02.05, um 08:30 Uhr

    Berlin (ots)

Der Focus-Reporter Christian Liebig ist der bis heute einzige deutsche Journalist, der im Irakkrieg getötet wurde. Und das, trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der so genannten "embedded journalists". "Die haben sich gewehrt und er stand dort wo die Rakete runterging", sagt seine Lebensgefährtin Beatrice von Keyserlingk heute ohne Hass auf die irakischen Soldaten.

    Schon wenige Tage nach seinem Tod hat sie mit dem Magazin "Focus" gemeinsam die Entscheidung getroffen, gegen die Grausamkeit und Ungerechtigkeit auf der Welt ein Zeichen der Hoffnung zu setzen und die Christian-Liebig-Stiftung zu gründen. Heute kümmert sich die Stiftung um Waisenkinder im ostafrikanischen Malawi. Für rund 400 Kinder haben sie die "Christian-Liebig-Schule" gegründet, die jetzt im Januar eröffnet wurde. "Diesen Kindern ermöglichen wir durch Bildung ein anderes Schicksal. Wir versuchen etwas Sinnvolles aus Christians Tod zu machen."

    "Um Gottes Willen - N24 Ethik": Beatrice von Keyserlingk zu Gast bei David Kadel - am 27.02.05, um 08:30 Uhr auf N24.

Bei Rückfragen: Julia Abach Tel: +49 (30) 2090 - 4622 E-mail: julia.abach@N24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell