Das könnte Sie auch interessieren:

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

21.12.2004 – 12:02

WELT

"Glückliche Kommunikation ist das Beste was es gibt!"
Schriftsteller und Moderator Dr. Roger Willemsen im Gespräch mit Bruder Paulus in "Um Gottes Willen - N24 Ethik" am 26.12.04, um 08:30 Uhr

    Berlin (ots)

Er ist der Vorzeige-Intellektuelle des Deutschen Fernsehens. Für ihn ist glückliche Kommunikation "überhaupt das Beste was es gibt." "Zwei Leute, die sich verstehen, die wissen, wovon sie reden, die wie Musik zusammenarbeiten, wo etwas ineinander greift." Der Pay TV Sender "Premiere" entdeckt Roger Willemsen mit seinem rhetorischen Talent 1991 fürs Fernsehen. "0137" heißt seine tägliche Interviewsendung. Mit der ZDF Talkshow "Willemsens Woche" macht er sich schließlich einen Namen in der Fernsehwelt. Für seine "geglückte Kommunikation" erhält er 1993 den Grimme-Preis. In der ZDF-Sendung "Willemsens Musikszene" porträtiert er Prominente, wie Woody Allen, Isaac Stern, Sting, Kurt Masur u.v.a. Diskussionen mit ausgewählten Gästen rund um Kunst und Kultur sind Inhalt in der WDR-Sendung "Nachkultur mit Willemsen". Seit 1993 produziert Roger Willemsen mit seiner eigenen Produktionsfirma "Noa Noa" Themenabende, Dokumentationen und Gala-Veranstaltungen.

    Trotz seines Erfolgs kehrt er dem Fernsehen 2001 mit kritischer Haltung den Rücken. Seine Welt ist die der Bücher. Ein perfekter Tag ist für ihn ein Tag mit vielen Büchern, denn Literatur beschäftigt sich seiner Ansicht nach mit den "großen Fragen des Lebens" und "bildet Wirklichkeit" in seiner "verdichtesten Form" ab. Das Fernsehen vermittelt seiner Ansicht nach "nur Surrogate, Ersatzverhalten, Ersatzkommunikation".

    Mit Bruder Paulus redet Roger Willemsen über die Unterschiede der Medien- und Literaturwelt, die Bedeutung von Bildung, wie sich gelungene Kommunikation darstellt, über den Tod seines Vaters, über Menschen, die Suizid begehen und seinen Bezug zur Spiritualität.

    "Um Gottes Willen - N24 Ethik": Dr. Roger Willemsen zu Gast bei     Bruder Paulus - am 26.12.2004, um 08:30 Uhr auf N24.

Bei Rückfragen: Julia Abach Tel: +49 (30) 2090 - 4622 E-mail: julia.abach@N24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung