Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

Neue Doppelfolge: Schreckensnachricht bei den Geissens

München (ots) - Zwischen Wasserschaden und Smoothie-Tasting - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

16.01.2019 – 12:54

WELT

"Studio Friedman" am 17. Januar: Europäische Union - Zukunfts- oder Auslaufmodell?

Berlin (ots)

Vier Monate vor der Europawahl scheint die Europäische Union wie gelähmt. Brexit - ja oder nein? Eine einheitliche Sozial-, Sicherheits- oder Wirtschaftspolitik findet keine Mehrheit. Frieden, Stabilität und Wohlstand - diese Errungenschaften der EU sind in Gefahr. Und zusätzlich bringen rechtsnationale, europafeindliche Kräfte den Zusammenhalt der Europäischen Union ins Wanken. Was muss passieren, damit die EU nicht zerbricht?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Alexander Ulrich, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion und Mitglied im Europaausschuss im Bundestag, und Sven Schulze, Generalsekretär der CDU Sachsen-Anhalt und Mitglied im Europäischen Parlament.

Die komplette Sendung in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung unter: www.welt.de/studiofriedman

"Studio Friedman" - immer donnerstags um 17.15 Uhr auf WELT

Pressekontakt:

Programmkommunikation WELT und N24 Doku
Telefon: +49 30 2090 4625
E-Mail: presseteam@welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung