Das könnte Sie auch interessieren:

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

27.09.2018 – 10:08

WELT

Heute bei "Studio Friedman": Erdogan in Deutschland - Zeigt Merkel Stärke oder wird die Kanzlerin schwächer?

Berlin (ots)

Mitten in die Krise der CDU/CSU-Bundestagfraktion um die Wahl des neuen Vorsitzenden Ralph Brinkhaus kommt der Besuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Viele Oppositionspolitiker sagen ihre Teilnahme am Staatsbankett aus Protest ab. Auch der FDP-Chef Christian Lindner sagt: "Ich halte das gegenwärtig für das falsche Signal. Es hat ein Referendum in der Türkei gegeben, durch das sich dieses Land leider in Richtung einer autoritär geführten Diktatur entwickelt."

Darf man Erdogan empfangen? Müssen wir mit der Türkei im Austausch bleiben? Und wie wird die innenpolitisch geschwächte Kanzlerin mit dieser Situation umgehen?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Johann Wadephul, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU, und Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP.

Die komplette Sendung in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung unter: www.welt.de/studiofriedman

"Studio Friedman" - immer donnerstags um 17.15 Uhr auf WELT

Pressekontakt:

Programmkommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4625
presseteam@welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung