WELT

N24-Emnid-Umfrage zur Terrorbedrohung: Gelassen gegen den Terror? Die meisten Deutschen ändern ihr Verhalten nicht
Aber: Zustimmung für schärfere Netzüberwachung

Berlin (ots) - Trotz der erneuten Terroranschläge auf europäischem Boden verändern drei Viertel der Deutschen ihr Verhalten nicht. In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage geben 75 Prozent der Befragten an, bestimmte Situationen wie öffentliche Großereignisse nicht zu meiden. 23 Prozent ändern ihr Verhalten allerdings - aus Angst, Opfer eines Anschlags zu werden.

Ein knappes Viertel der Befragten (23 Prozent) streitet häufiger mit Freunden oder Verwandten über die Terrorbedrohung. 70 Prozent geben an, meist einer Meinung zu sein, wenn das Thema im Freundes- und Familienkreis diskutiert wird.

Die zuletzt von der britischen Premierministerin Theresa May zur Terrorbekämpfung angeregte schärfere Überwachung von Internet und sozialen Medien begrüßen 72 Prozent der befragten Deutschen. Nur 24 Prozent sind gegen einen weiteren Ausbau der Netzüberwachung.

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24 / Emnid. 
Feldzeit: 07.06.2017 
Befragte: ca. 1.000 

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@n24.de
Instagram & Twitter: @N24

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: