N24

Morgen bei "Studio Friedman": Solidarität? Fehlanzeige - Steht die EU vor ihrem Tiefpunkt?

Berlin (ots) - Die Europäische Union stecke in einer "Existenzkrise", so der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Immer mehr führende europäische Politiker sorgen sich um den Zusammenhalt der Staatengemeinschaft. Nach Finanz- und Flüchtlingskrise dominieren nun die Uneinigkeit der Mitgliedsländer, fehlende Kooperationsbereitschaft und nationale Alleingänge wie der Brexit die Schlagzeilen. Bewegt sich die EU in eine Sackgasse oder gibt es Wege aus der Misere? Und kann an all dem wirklich die offene Einwanderungspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel schuld sein?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Martin Pätzold (CDU), Mitglied im Europa-Ausschuss, und Richard Sulík, Parteivorsitzender der slowakischen Sloboda a Solidarita und Mitglied des Europäischen Parlaments.

"Studio Friedman" - immer donnerstags um 17.15 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: www.n24.de/studio-friedman und www.welt.de/mediathek/talk/video157747045/Studio-Friedman

Pressekontakt:

N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@n24.de
Instagram & Twitter: @N24

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: