WELT

Heute bei "Studio Friedman": Deutschland und die Flüchtlingskrise - Asyl-Streit in der Großen Koalition

Berlin (ots) - Transitzonen, Einreisezentren oder Registrierungszentren für Flüchtlinge. Obergrenzen - ja oder nein? Familiennachzug - ja oder nein? Anwendung des Dublin-Verfahrens für Syrer - ja oder nein? Die Koalition aus CDU, CSU und SPD scheint heillos zerstritten. Oder äußert sich so die Überforderung mit der Flüchtlingskrise?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Volker Beck, dem innenpolitischen Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, und Klaus-Peter Willsch, Vorstandsmitglied im Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag.

"Studio Friedman" - immer donnerstags um 17.15 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: www.n24.de/studio-friedman

Pressekontakt:

Kathrin Mohr
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4625
E-Mail: kathrin.mohr@weltn24.de
Twitter: @N24

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: