N24

DOSB-Präsident Alfons Hörmann zieht in "Sotschi - Der N24-Talk" eine Olympia-Zwischenbilanz

Berlin (ots) - DOSB-Präsident Alfons Hörmann zeigt sich im Gespräch mit N24-Moderator Carsten Hädler zufrieden mit der ersten Olympiawoche in Sotschi. Allerdings sieht er für die zweite Woche schwärzer: "Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Woche. Vor allem die Rodler, aber auch einige aus dem Schneebereich haben Topleistungen abgerufen. Aber es ist das Halbzeitergebnis, und nachdem jetzt mit Eric Frenzel und Felix Neureuther zwei Krankheitsthemen anstehen, sehen wir mit gemischten Gefühlen in die zweite Woche. Wir gehen trotzdem zuversichtlich ans Werk."

Die Rahmenbedingungen in Sotschi beurteilt er positiv: "Die Olympischen Spiele hier in Sotschi sind wesentlich besser abgelaufen als es viele im Vorfeld prognostiziert haben. Man kann an vielen Stellen sagen, dass Sotschi Maßstäbe setzt: Vor allem in der Betreuung und den Voraussetzungen für die Athleten. Das Konzept ist exzellent!"

Zur im Vorfeld von der Presse häufig geäußerten Kritik an den ausufernden Kosten und der rücksichtslosen Bebauung des diesjährigen Austragungsorts äußert Hörmann sich so: "Die Frage wie zukünftig Sportstätten gebaut und in der Landschaft platziert werden, wird weiterhin eine intensive Diskussion nach sich ziehen. Es ist die Frage, mit welchem Grundverständnis im jeweiligen Land die Umsetzung erfolgt. Da bleibt zu hoffen, dass für die Vergabe der Spiele 2022 dann Länder zum Zuge kommen, die im Idealfall schon über Sportstätten in einem gewissen Umfang verfügen. Länder, die dann mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl die Themen Umwelt, Landschaftsschutz angehen, die aber auch bei den Menschenrechten Voraussetzungen haben, die zu weniger Problemen führen."

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24.

"Sotschi - Der N24-Talk" mit Carsten Hädler - vom 10. bis 19. Februar 2014 aus dem Deutschen Haus in Sotschi immer montags und mittwochs um 15.05 Uhr auf N24.

Gäste der heutigen Sendung: Claudia Nystad (Bronzemedaillengewinnerin in der Skilanglauf-Staffel der Frauen in Sotschi 2014, Skilangläuferin), Annabelle Prölß und Ruben Blommaert (Nachwuchs-Eiskunstlauf-Paar), Alfons Hörmann (DOSB-Präsident), Horst Hüttel (Sportlicher Leiter in den Disziplinen Skisprung und Nordische Kombination im Deutschen Skiverband), Peter Liebers (Eiskunstläufer)

Pressekontakt:

Susanne Gütte
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4608
E-Mail: Susanne. Guette@N24.de
N24-Presseportal: www.presse.n24.com
Twitter: @N24_Presse

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: