WELT

N24-Emnid-Umfrage zur Regierungsklausur
Deutsche halten Umsetzung der Rentenpläne für wichtigstes Regierungsprojekt
GroKo-Start überwiegend gut bewertet

Berlin (ots) - Bei der Klausur in Meseberg hat die Große Koalition über die nächsten Schritte der Regierungsarbeit beraten. Aber was erwarten eigentlich die Bürger von der Regierung?

In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage verlangen 83 Prozent der Befragten vor allem die Umsetzung der angekündigten Mütterrente und der Rente mit 63. Die Energiewende finden 81 Prozent der Deutschen besonders wichtig, den Mindestlohn 77 Prozent. Die Umsetzung der PKW-Maut hat nur für 30 Prozent der Befragten Priorität.

Trotz Streit um Vorratsdatenspeicherung, Mindestlohn und Maut - die Deutschen bewerten den Start der GroKo inzwischen als recht gelungen: 44 Prozent der Befragten finden den Regierungsauftakt alles in allem "eher gut", weitere 2 Prozent sogar "sehr gut". Auf der anderen Seite halten 36 Prozent der Deutschen den Start für insgesamt "eher schlecht", weitere 6 Prozent für "sehr schlecht".

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24.

Feldzeit: 22.01.2014 Befragte: ca. 1.000

Pressekontakt:

Susanne Gütte
N24 Programmkommunikation
Telefon: +49 30 2090 4608
E-Mail: Susanne.Guette@N24.de
Twitter: @N24_Presse

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: