WELT

Rekord-Quote für "Studio Friedman"
N24-Talk mit Jürgen Trittin und Thomas Strobl erzielt 3,4 Prozent Marktanteil

Berlin (ots) - Am Donnerstagabend erzielte der N24-Talk "Studio Friedman" mit einem Marktanteil von 3,4 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern den höchsten Wert seit dem Start der Sendung im Oktober 2004. Der bisherige Bestwert von "Studio Friedman" lag bei 3,0 Prozent. Auch im aufgelaufenen Jahresschnitt 2013 liegt "Studio Friedman" mit durchschnittlich 1,5 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe auf Rekordniveau.

Insgesamt sahen 280.000 Zuschauer (ab 3 Jahre) die Sendung, in der Moderator Michel Friedman mit Jürgen Trittin (Bündnis 90/Die Grünen) und Thomas Strobl (CDU) über die Pläne der Großen Koalition und ihr Schweigen zum Thema der Ministerposten diskutierte.

"Studio Friedman" - immer donnerstags, um 23.10 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet unter: http://www.N24.de/Studio-Friedman

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU)

Quelle: AGF / GfK Fernsehforschung / TV Scope / iq media marketing Daten vorläufig gewichtet

Pressekontakt:

Andreas Thiemann
N24 Marketing & Sales
Tel. 030 2090 4622
Andreas.Thiemann@N24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: