WELT

Rekordmonat März: Jeder zweite deutsche TV-Zuschauer (14-49 Jahre) informierte sich bei N24
Erstmals 2,0 Prozent Marktanteil
Erstes Quartal: N24 bestätigt Marktführerschaft mit neuem Spitzenwert

Berlin (ots) - 1. April 2011. Die deutschen Nachrichtensender haben aufgrund der dramatischen Ereignisse in Japan und Libyen im Monat März nahezu rund um die Uhr berichtet und dabei sowohl im TV- als auch im Online-Bereich nie dagewesene Werte erzielt. Das Nachrichtenfernsehen hat deutlich an Relevanz gewonnen. Nahezu jeder zweite TV-Zuschauer (49 Prozent der 14- bis 49-Jährigen) schaltete in diesem Monat N24 ein*, um sich über die aktuellen Ereignisse zu informieren.

Mit umfangreichen Live-Strecken und Sondersendungen erzielte N24 einen Monatsmarktanteil von 2,0 Prozent und damit den höchsten Wert der Sendergeschichte. Den höchsten Tages-MA hatte N24 am Samstag nach dem Erdbeben mit 3,8 Prozent. Am Sonntag schalteten dann 11,34 Mio Zuschauer (ab 3 Jahre) N24 ein* - etwa doppelt so viele wie üblich.

Teilweise erreichten die N24-Nachrichtensendungen Marktanteile von mehr als zehn Prozent - Werte, die streckenweise an die der öffentlich-rechtlichen Vollprogramme heranreichten.

Für N24 berichtete Christoph Wanner nahezu rund um die Uhr live aus Tokio. Er war der letzte deutsche TV-Korrespondent in der japanischen Hauptstadt. Aktuelle Informationen aus Libyen lieferte N24-Chefreporter Steffen Schwarzkopf.

N24.de war im März gefragt wie nie zuvor. Auf den N24-Livestream griffen bis zu 73 Mal so viele User zu wie vor der Katastrophe in Japan. Die Abrufe von Kurzvideos erhöhten sich um das Achtfache, die Visits um das Fünffache.

Der außergewöhnliche Monat schlägt sich auch im aufgelaufenen Jahresschnitt 2011 nieder: Im ersten Quartal des Jahres erreichte der Berliner Sender 1,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und ist damit unverändert Marktführer (erstes Quartal 2010: 1,2 Prozent).

Alle Marktanteile, sofern nicht anders angegeben, für Zuschauer 14-49 Jahre / Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF / GfK Fernsehforschung / TV Scope / iq media marketing Erstellt: 01.04.2011, Daten z.T. vorläufig gewichtet. *mind. 1 Minute konsekutiv

Pressekontakt:

Andreas Thiemann
N24 Kommunikation / Marketing & Sales
Tel. 030 2090 4622
Andreas.Thiemann@N24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: