WELT

Stefan Aust zum Top-Terroristen Carlos: "Ein mörderisches Kind des Kalten Krieges"

Berlin (ots) - N24-Reportage "Carlos - Söldner des Terrors" am morgigen Mittwoch, 3. November 2010, 20.05 Uhr auf N24

Pünktlich zum Start des Kinofilms "Carlos - Der Schakal" ändert N24 sein Programm und zeigt die Reportage "Carlos - Söldner des Terrors" von Stefan Aust und Adrian Geiges.

Der Top-Terrorist Carlos, genannt der Schakal, ging auf dem Weg zu seiner zweifelhaften Berühmtheit über Leichen. Er war einer der skrupellosesten Killer des 20. Jahrhunderts. Die N24-Reportage zeichnet ein vielschichtiges Bild des gebürtigen Venezolaners und setzt dabei den Fokus auf einen bisher wenig bekannten Aspekt: Die Karriere dieses Killers ist eng mit der deutschen Geschichte verknüpft. Carlos arbeitete für die Geheimdienste Osteuropas und wurde jahrelang auch von der Stasi geschützt und zugleich überwacht. Eine Kooperation, bei der beide Seiten versuchten, einander gegenseitig zu benutzen und zu täuschen. Die Reportage zeigt u.a. Originalmaterial aus den Archiven der osteuropäischen Geheimdienste.

Stefan Aust: "Carlos war ein mörderisches Kind des Kalten Krieges. Seine Geschichte ist viel deutscher als uns bisher bewusst war. Der Fall der Mauer war eine Katastrophe für ihn, schließlich war der Ost-West-Konflikt seine einzige Existenzgrundlage."

   Produktion: agenda media GmbH, Deutschland 2010 
   Autoren: Stefan Aust, Adrian Geiges 

"N24 - Die Reportage XXL: Carlos - Söldner des Terrors" am Mittwoch, 3.11.2010 um 20.05 Uhr auf N24.

Ansprechpartner

Anna Kopmann / Andreas Thiemann, N24 Kommunikation
Marketing & Sales
Telefon: +49 30 2090 4609
E-Mail: anna.kopmann@N24.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: