Das könnte Sie auch interessieren:

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

23.01.2009 – 11:49

WELT

Sabine Bätzing (SPD) und Rainer Brüderle (FDP) am Montag zu Gast bei "Was erlauben Strunz"
N24-Talk am 26. Januar 2009, um 23:30 Uhr, auf N24

Berlin (ots)

Recht auf Rausch - was bringt die Drogenpolitik? Vom Rauchverbot bis zur Promillegrenze - kann die Regierung den Menschen per Gesetz vernünftiges Verhalten verordnen? Wer zu viel getrunken hat, sollte kein Auto fahren und wer rauchen will, sollte auf seine Mitmenschen Rücksicht nehmen. Für den vernünftigen Menschenverstand ist das ohnehin selbstverständlich und doch regeln immer mehr Gesetze das gesellschaftliche Miteinander. Zu Recht? N24-Moderator Claus Strunz fragt nach! Bei Sabine Bätzing (SPD), Drogenbeauftragte der Regierung und Rainer Brüderle, stellv. Parteivorsitzender der FDP. Am Montag um 23:30 Uhr bei "Was erlauben Strunz".

"Was erlauben Strunz" - immer montags um 23:30 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet auf N24.de unter: www.N24.de/waserlaubenstrunz

Bei Rückfragen:

Birgit Groß
PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
E-Mail: birgit.gross@N24.de
Internet: N24.de
Presselounge: N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung