N24

Pofalla attackiert Schlarmann weiter - Angriffe auf Merkel "in der Tonalität völlig daneben"
Zitate aus "Was erlauben Strunz"
14.04.2008, 23:30 Uhr auf N24

Berlin (ots) - CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla hat seine Kritik am Vorsitzenden der Mittelstandsvereinigung der Union, Josef Schlarmann, verschärft. "Herr Schlarmann hat, wie ich finde, in der Tonalität völlig daneben gelangt", sagte Pofalla am Montag in der N24-Sendung "Was erlauben Strunz". Schlarmann habe "ganz wichtige Elemente" wie die Rente mit 67, die Steuerreform und Erbschaftssteuerreform nicht in seiner Bewertung berücksichtigt. Schlarmanns Urteil sei lediglich "seine persönliche Meinung" unterstrich Pofalla. Zugleich betonte er, dass es in einer Volkspartei "unterschiedliche Meinungen" geben und über Inhalte gestritten werden müsse. Pofalla stellte klar, dass er mit Schlarmann lediglich "in einem einzigen Telefonat Gegenargumente benannt" habe.

MIT-Chef Josef Schlarmann hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgeworfen, sie weiche von den Grundsätzen der Partei ab. Im " Spiegel" warf er der Parteivorsitzenden vor: "Wenn ich mir die Reformbilanz der Regierung Merkel heute ansehe, dann fällt mir nur ein Wort ein: ungenügend." Das Wahlprogramm der Union von 2005 liege "auf dem Müll".

Radio-O-Töne sind unter www.vorabs.de abzurufen!

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!

"Was erlauben Strunz" - immer montags um 23:30 Uhr auf N24.

Die komplette Sendung im Internet auf N24.de: http://mediencenter.N24.de

Bei Rückfragen:

Birgit Groß
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: birgit.gross@N24.de
Internet: www.N24.de
Presselounge: www.N24.com

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: N24

Das könnte Sie auch interessieren: