Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

ZDF-"Frontal 21"-Doku: Wie Kriminelle und Terroristen Europa plündern

Mainz (ots) - 50 Milliarden Euro Steuergeld pro Jahr, erbeutet aus der Kasse europäischer Staaten. Mit ...

Mehr drin zum selben Preis: ALDI TALK stockt Datenvolumen inkl. LTE deutlich auf

Essen/Mülheim a. d. Ruhr (ots) - ALDI TALK stockt das Datenvolumen in seinen Kombi-Paketen, Internet-Flatrates ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT

08.01.2008 – 15:16

WELT

N24-EMNID-UMFRAGE: Bundesbürger glauben nicht an die Wirkung eines schärferen Jugendstrafrechts

Berlin (ots)

Die Zahl der Straftaten durch Jugendliche lässt sich nach Ansicht der meisten Wähler nicht durch eine Verschärfung der Gesetze beeinflussen. Dieser Meinung sind 55 Prozent, wie das Meinungsforschungsinstitut Emnid in einer Befragung für den Nachrichtensender N24 herausfand. Die Errichtung von Strafcamps würden demnach 49 Prozent zwar für gut befinden, allerdings lehnen auch 47 Prozent diese Maßnahme ab.

Eine große Mehrheit der Bundesbürger vermutet hinter dem Thema ohnehin eher rein strategische Überlegungen: 58 Prozent sind laut dieser Umfrage der Ansicht, die CDU bediene das Thema "Jugendkriminalität" eher aus strategischem Kalkül als aus parteipolitischer Überzeugung. Zum selben Schluss kommen die Befragten auch mit Blick auf das SPD-Thema "Mindestlohn": Hier sind 62 Prozent der Meinung, diese Frage werde speziell vor dem Hintergrund der Wahlen betont.

(Bei allen genannten Zahlen gilt: Differenz zu 100 Prozent = keine Angabe.)

   Umfragezeitraum: 07. Januar 2008 
   Befragte: ca. 1.000 
   Fehlertoleranz: +/- 2,5 

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle N24!

Alle Ergebnisse der aktuellen N24-Emnid-Umfrage präsentiert Klaus-Peter Schöppner, Geschäftsführer TNS Emnid Politik- und Sozialforschung, am Donnerstag (10.01.08) im "Morgenreport" (9:00 - 12:00 Uhr) auf N24.

Bei Rückfragen:

Kerstin Bähren
N24, PR-Redakteurin
Tel.: +49 (30) 2090 - 4622
Fax: +49 (30) 2090 - 4623
E-Mail: kerstin.baehren@N24.de
Internet: N24.de
Presselounge: N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WELT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: WELT