WELT

Beckstein: Es gab keinen Putsch gegen Stoiber

    München/Berlin (ots) -     Zitate aus dem N24-Sommerinterview, das N24-Chefredakteur Peter     Limbourg heute (Dienstag) um 18:15 Uhr LIVE auf N24 mit Günther     Beckstein (CSU) geführt hat

    Vor dem geplanten Machtwechsel in Bayern hat Günther Beckstein noch einmal klar gestellt, dass es auf der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth keinen Putsch gegen Stoiber gegeben habe. "Es war nicht so, dass Erwin Huber oder ich Edmund Stoiber gestürzt hätten", sagte der designierte bayerische Ministerpräsident heute (Dienstag) in München im N24-Sommerinterview. Es habe im Januar eine Diskussion in der Partei gegeben, und dann habe "Stoiber von sich aus, selber" festgelegt, dass er nicht wieder als Spitzenkandidat antreten werde. "Nicht etwa, dass da ein Putsch war, sondern es war letzten Endes eine Entscheidung, die Edmund Stoiber selbst getroffen hat", bekräftigte Beckstein.

    Günther Beckstein soll voraussichtlich am 9. Oktober zum bayerischen Ministerpräsidenten gewählt werden. Um Stoibers Nachfolge für den CSU- Parteivorsitz kandidieren der bayerische Wirtschaftsminister Erwin Huber sowie Bundesagrarminister Horst Seehofer. Auch Gabriele Pauli, die den Rücktrittsprozess ausgelöst hatte, will sich auf dem Parteitag am 28. und 29. September um den Vorsitz bewerben.

    Weitere Ausstrahlung des N24-Sommerinterviews mit Günther Beckstein: Morgen, Mittwoch, 22. August 2007, um 13:15 Uhr auf N24.

    Sat.1 strahlt das Interview heute (Dienstag) um 00:30 Uhr aus.

    Radio-O-Töne sind unter www.vorabs.de abzurufen!

    Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle!

Bei Rückfragen: Kerstin Bähren N24, PR-Redakteurin Tel.: +49 (30) 2090 - 4622 Fax: +49 (30) 2090 - 4623 E-Mail: kerstin.baehren@N24.de Fotohotline: + 49 (30) 2090 - 2324 Internet: N24.de N24.com

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WELT

Das könnte Sie auch interessieren: