Alle Storys
Folgen
Keine Story von Historisches Museum der Pfalz Speyer mehr verpassen.

Historisches Museum der Pfalz Speyer

ExpeditionErde_Mitmachtipp Teil 1_ Historisches Museum der Pfalz Speyer

ExpeditionErde_Mitmachtipp Teil 1_ Historisches Museum der Pfalz Speyer
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Die eigenen Erdbeeren ernten oder schnellwachsende Kräuter beobachten – das Junge Museum im Historischen Museum der Pfalz gibt Kindern Anleitung, wie sie selbst auf kleinem Raum großen Spaß am Gärtnern haben!

Ab Oktober zeigt das Junge Museum im Historischen Museum der Pfalz in Speyer eine interaktive Ausstellung für Kinder und Familien, die sich mit der Welt unter unseren Füßen beschäftigt: Die Besucherinnen und Besucher lernen den Erdboden als Quell des Lebens kennen und erfahren wie wichtig es ist, diese Ressource zu schützen.

Im Vorfeld der Ausstellung startet das Junge Museum eine Mitmach-Reihe, die zum Experimentieren im eigenen Zuhause einlädt. Im ersten Teil mit dem Titel „Gärtnern und ein Gartentagebuch anlegen“ lernen die Kinder, wie sie auch auf kleinem Raum eigene Erdbeeren oder Kräuter pflanzen können.

Die Reihe erscheint ab sofort monatlich und behandelt Themen wie Bodentiere, Fun-Food oder Müll-Recycling.

Der jeweilige Mitmach-Tipp findet sich als Download-PDF auf der Museumshomepage unter www.expedition-erde-ausstellung.de

Pressebilder haben wir für Sie zum Dowmöoad hinterlegt:

www.museum.speyer.de/Downloads/Mitmachtipp_Gaertnern.zip

Über Ihre Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.

Mit den besten Grüßen

Sabine Karle-Coen, Franziska Keller und Till Kronsfoth

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Historisches Museum der Pfalz Speyer

Domplatz 4

67346 Speyer

Telefon: 06232-1325-14

Telefax: 06232-1325-40

E-Mail: kommunikation@museum.speyer.de

www.museum.speyer.de

Gärtnern mit Kindern - Tipps aus dem Jungen Museum

Familien-Ausstellung "Expedition Erde" eröffnet im Oktober in Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zeigt ab dem 10. Oktober eine Ausstellung zu den Themen Naturschutz und Nachhaltigkeit für die ganze Familie. Mit einer Reihe von Mitmachexperimenten für zu Hause will das Museum schon im Vorfeld Kinder auf die Ausstellung einstimmen und veröffentlicht ab sofort monatlich einen Mitmach-Tipp auf der Museumshomepage.

Im Mittelpunkt der Familien-Ausstellung steht die Welt unter unseren Füßen: Der Boden als Quell des Lebens. Im Boden wurzeln Pflanzen, Pilze bilden unterirdisch riesige Netzwerke, unzählige Lebewesen tummeln sich im Erdreich. Die Artenvielfalt reicht von kleinsten Lebewesen, die wir mit den bloßen Augen nicht sehen können, über Würmer und Käfer bis hin zur Ameise und Erdhummel. Auch viele Säugetiere leben teilweise unter der Erde. In einer Handvoll Erde existieren mehr Organismen als es Menschen auf der Welt gibt! Wie wichtig es ist, dieses sensible Ökosystem zu schützen, davon berichtet die Ausstellung „Expedition Erde. Im Reich von Maulwurf und Regenwurm. Eine Ausstellung des Zoom Kindermuseum Wien.“ In Speyer wird die in Wien entwickelte Schau durch zahlreiche interaktive Stationen und Themen ergänzt.

Der erste Mitmach-Tipp des Jungen Museums widmet sich dem Thema „Gärtnern und ein Gartentagebuch anlegen“. Ein Plätzchen für junge Gärtner und Gärtnerinnen lässt sich immer finden: Ein Beet im Garten, Pflanzgefäße auf der Terrasse oder Töpfe auf der Fensterbank. Die Kinder lernen, aus Samen Pflanzen zu ziehen und welche Pflanzen sich besonders eignen. Schnellwachsende Kräuter wie Gartenkresse oder Basilikum gedeihen auf der Fensterbank. Auf einem Balkon lassen sich kompakt wachsende Obst- und Gemüsesorten wie Erdbeeren oder Cocktailtomaten anpflanzen oder Kartoffeln in einem Pflanzsack anbauen. Wer Platz für Sonnenblumen hat, kann aus deren Kernen im Winter Vogelfutter machen. In einem Gartentagebuch können die Kinder Erfolge und Beobachtungen mit Fotos, Bildern und Notizen festhalten. Alles was sie für die Umsetzung Ihres Gartenprojekts benötigen finden sie im Mitmach-Tipp auf der Museumshomepage unter www.expedition-erde-ausstellung.de.

Kinder auf diese Weise spielerisch an die Natur und das Gärtnern heranzuführen macht nicht nur großen Spaß, sondern schafft auch eine gute Basis, den Boden als wertvolle Ressource kennen und schätzen zu lernen.

Der nächste Workshop wird sich im August mit dem Thema „Bodentiere“ befassen.

Weitere Informationen zum Historischen Museum der Pfalz, der kommenden Familien-Ausstellung und zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen unter www.museum.speyer.de

Historisches Museum der Pfalz Speyer

www.museum.speyer.de