Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von HousingAnywhere

09.12.2019 – 10:52

HousingAnywhere

Pressemeldung: HousingAnywhere stellt innovatives Bezahlsystem vor

HousingAnywhere Payments macht das Leben von Mietern und Vermietern einfacher, günstiger und transparenter

- Immobilienmanager können Zahlungsprozesse automatisieren
- Reduziert Kosten - keine zusätzlichen Gebühren für internationale Zahlungen
- Automatische Erinnerung an Mieter bei Fälligkeit der Zahlung
- Mieten können mit einem Klick bezahlt werden
- Komfortable Übersicht über den Status aller Mietauszahlungen 

Rotterdam, 09 Dezember 2019. HousingAnywhere , weltweit führende Mietplattform für internationale Studierende und Young Professionals, stellt seine neue Lösung HousingAnywhere Payments vor. Der Service, welcher in die Plattform eingebunden bietet Vermietern und Mietern sichere, automatisierte Zahlungsprozesse.

HousingAnywhere Payments macht die Abwicklung von Mietzahlungen so einfach wie nie zuvor. Der gesamte Zahlungsprozess ist - von der Zahlungsaufforderung bis zur Bestätigung der Mietzahlung an den Mieter - digital abgebildet. Durch die sicheren, automatisierten Prozesse sparen Vermieter und Mieter gleichermaßen Zeit und Geld. "HousingAnywhere Payments treibt die Immobilienbranche in die Fintech-Ära", sagt Djordy Seelmann, CEO von HousingAnywhere. "Der Service spart Vermietern viel Zeit und bietet Mietern die Online- und lokalen Zahlungsmöglichkeiten, die sie bereits gewohnt sind. Darüber hinaus wird es keine zusätzlichen Gebühren für internationale Zahlungen mehr geben."

So funktioniert's

Als eines der Tools aus "HousingAnywhere's Online Rent Collection Suite" ist HousingAnywhere Payments eine komplette und fortschrittliche digitale Zahlungslösung. Zahlungsanfragen können direkt im HousingAnywhere-Chat geteilt werden und Mieter können bequem von unterwegs mit ihrem Handy oder Laptop bezahlen. Alle relevanten Informationen wie Name, Adresse und Bankverbindung des Mieters und des Vermieters werden vorab ausgefüllt, wodurch der Vermieter Zeit spart, die er sonst für die Abwicklung der Transaktion aufwenden müsste. Nach Abschluss einer Zahlung erhält der Vermieter beispielsweise eine sofortige Zahlungsbestätigung. Basierend auf dem Fälligkeitsdatum der Mietzahlung werden Mietern digitale Erinnerungen zugesandt, die sie auf die anstehende Zahlung hinweisen. Jeweils eine Woche beziehungsweise drei Tage vor deren Fälligkeit wird der Mieter automatisch informiert. Danach erfolgt eine Erinnerung am Fälligkeitstag selbst und eine automatische Benachrichtigung, sobald die Zahlung überfällig ist.

Mehr Zeit und weniger Fehleranfälligkeit für Vermieter

Die neue digitale Zahlungslösung erleichtert Vermietern den Überblick: Unmittelbar nachdem Vermieter und Mieter die Buchung auf der HousingAnywhere-Plattform bestätigt haben, kann Ersterer Zahlungsaufforderungen, etwa die Kaution, zusätzlich zur Monatsmiete senden. Das Hinzufügen einer Nachricht mit Erläuterungen zu einer Forderung ist optional, bietet Mietern jedoch zusätzliche Transparenz: Denn je mehr Details ein Vermieter einem Mieter bei der Zahlungsaufforderung zur Verfügung stellt, desto wahrscheinlicher ist es, dass er sie ohne Rückfragen begleicht.

"Eines der häufigsten Probleme für Vermieter ist, ihre Miete pünktlich zu erhalten", sagt Seelmann. "Sie verbringen viel Zeit damit, die Miete einzuziehen. Außerdem führen Vermieter oft ihre Aufzeichnungen immer noch in Tabellenkalkulationen, die sie jeden Monat manuell aktualisieren müssen. Das ist eine sehr zeitaufwendige Aufgabe, die fehleranfällig ist. Wir glauben: Mieteinnahmen sollten im digitalen Zeitalter nicht so viel Aufwand verlangen. Deshalb haben wir unser sehr kompetentes Fintech-Team mobilisiert, um diese Herausforderung mit Hilfe moderner Technologien zu lösen."

Zusätzlich haben Vermieter Zugang zu einer Übersicht über alle Zahlungen auf der Plattform. Diese können sie leicht nach Status, Objekt, Mieter und Fälligkeit filtern, so dass erkennbar ist, welche Mieten gezahlt wurden oder welche überfällig sind und Maßnahmen erfordern. Sobald der Mieter bezahlt, wird die Übersicht aktualisiert, so dass die Vermieter nicht auf die Bearbeitung ihrer Zahlung durch eine Bank warten müssen: Sie wissen sofort, welche Mieter mit ihrer Miete im Rückstand sind.

Vorteile für Mieter

"Früher lag der Prozentsatz des Monatseinkommens, den man für die Miete ausgab, bei rund 25 Prozent", so Seelmann. "Heute sind es im Durchschnitt eher 40 Prozent - die Dienstleistungen und der Zahlungsprozess haben sich jedoch nicht weiterentwickelt. Es ist an der Zeit, dass wir Vermietungen an moderne Standards anpassen und mit den Mietpreisen und dem aktuellen Stand der Technik Schritt halten. Wir streben nach einer Plattform, die jeden Aspekt des Mietzyklus abdeckt und das Leben für alle einfacher und sicherer macht."

Mit der neuen digitalen Zahlungslösung von HousingAnywhere wird es für Mieter sehr schwierig sein, die Fälligkeit ihrer Miete zu verpassen, da sie digital Erinnerungen erhalten, die sie auf die rechtzeitige Zahlung der Miete hinweisen. Die Mieter können alle Zahlungen einfach und bequem von ihrer Couch aus mit einem Smartphone oder Laptop erledigen. Auch internationale Mietzahlungen werden so günstiger: Durch die kostenfreie Nutzung von HousingAnywhere Payments entfallen internationale Transaktionsgebühren.

Um den Mietern die Handhabung der Zahlung zu vereinfachen orientierten sich die Entwickler des Zahlungsinstruments an dem, was Nutzern bereits aus anderen Branchen bekannt ist, beispielsweise dem Bankensektor oder dem Online-Shopping. Eine komfortable Zahlungsübersicht rundet das Angebot ab.

Unterstützte Zahlungsarten

Während HousingAnywhere Payments unterstützt derzeit Kreditkarten und das Bezahlsystem iDEAL. In naher Zukunft neue Zahlungsmittel wie Paypal, Apple Pay und SEPA Direct Debit hinzugefügt.

Über HousingAnywhere.com

HousingAnywhere.com ist die weltweit führende Mietplattform für internationale Studierende und Young Professionals mit über 50.000 aktiven Inseraten in mehr als 60 Ländern. Auf HousingAnywhere treten Mieter in direkten Kontakt mit Vermietern und können Unterkünfte für einen mittelfristigen Zeitraum buchen. Über 150 Partneruniversitäten empfehlen ihren Studierenden die Nutzung der Plattform. Das in Rotterdam ansässige Scale-up-Unternehmen beschäftigt rund 90 Mitarbeiter.

Pressekontakt für Deutschland

Akima Media
Anton Bühl
Garmischer Str. 8
80339 München
Telefon +49 89 1795918-0
E-Mail housinganywhere@akima.de
Web www.akima.de