Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von HousingAnywhere

27.03.2019 – 09:03

HousingAnywhere

HousingAnywhere streicht Servicegebühren für Mieter in Spanien und Portugal

HousingAnywhere streicht Servicegebühren für Mieter in Spanien und Portugal

Rotterdam, 26.03.2019 - Seit Anfang des Jahres ist HousingAnywhere kostenlos für Studierende, Expatriates, Young Professionals sowie digitale Nomaden, die es nach Spanien oder Portugal zieht. Die Wohnungsplattform streicht testweise die einmalige Servicegebühr für Nutzer, die ein Zimmer oder eine Wohnung in diesen Ländern anmieten. Die reguläre Servicegebühr für das Vermieten von dortigen Unterkünften wird weiterhin erhoben. Sollte der Test in Spanien und Portugal auf Anklang stoßen, wird das Prinzip gegebenenfalls auf weitere Regionen ausgeweitet.

Seit der Einführung der Buchungsplattform im Jahr 2015 berechnet HousingAnywhere den Mietern eine einmalige Gebühr von 25 Prozent der ersten Monatsmiete. Um einen Teil des Erfolgs, den HousingAnywhere durch sein Wachstum erreicht hat, zurückzugeben, wird diese nun erstmals testweise gestrichen. "Unser Ziel war es schon immer, das Anmieten von Wohnraum im Ausland für Studierende und Berufseinsteiger möglichst einfach zu machen und internationale Mobilität zu fördern", sagt Djordy Seelmann, CEO von HousingAnywhere. "Jetzt, da wir uns zu einem führenden Anbieter für mittel- bis langfristige Vermietung entwickelt haben, möchten wir Studierenden etwas zurückgeben, um auch weiterhin die führende Plattform zur Wohnungssuche für internationale Studierende zu sein."

Spanien und Portugal sind ideales Testgelände

Spanien und Portugal sind Top-Ziele für Studenten, die Erfahrung im Ausland sammeln und zugleich auf ihr Budget achten wollen. So ist die Gesamtzahl der internationalen Studierenden in Spanien zwischen 2017 und 2018 um 10,2 Prozent gestiegen, was Spanien weltweit Platz drei der beliebtesten Destinationen für internationale Studierende beschert. Auch Portugal wird immer beliebter, mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 12 Prozent zwischen 2013 und 2016. "Außerdem strömen nicht nur Studierende nach Spanien: Städte wie Barcelona und Madrid ziehen immer mehr Expats und Young Professionals an. Somit sind sie ein ideales Testgelände für unser Vorhaben, die Servicegebühren zu streichen", erklärt Seelmann.

Besseres Nutzererlebnis

Bislang gibt es noch keine Entscheidung darüber, ob HousingAnywhere diese Gebühren auch in anderen Ländern streichen wird. Zuvor sollen genügend Daten gesammelt werden, um eine fundierte Entscheidung über den Erfolg zu treffen. "Wir glauben, dass dies eine positive Veränderung für unsere Mieter sein wird", sagt Seelmann. "Auf der Grundlage des Tests werden wir unsere Entscheidung eventuell auch auf andere Regionen ausweiten. Das würde das Nutzererlebnis auf eine neue Stufe heben, da Studierende und Young Professionals oft nur über ein knappes Budget verfügen. Wir wollen die Suche sowie Buchung von internationalen Unterkünften so einfach und günstig wie möglich gestalten."

Über HousingAnywhere

HousingAnywhere.com ist der weltweit führende Wohnungsmarktplatz für
internationale Studierende mit über 50.000 aktiven Inseraten in mehr als 50
Ländern. Auf der Plattform können Studenten Zimmer mieten und zur Zwischenmiete
vermieten, wenn sie für ein Semester oder ein Praktikum ins Ausland gehen. Über
160 Partneruniversitäten empfehlen ihren Studierenden die Nutzung der Plattform
HousingAnywhere. HousingAnywhere.com wurde 2009 von Niels van Deuren gegründet,
als er selber auf der Suche nach einer temporären Unterkunft für sein
Auslandssemester in Singapur war.

Pressekontakt für Deutschland
Akima Media
Anton Bühl
Garmischer Str. 8
80339 München
Telefon +49 89 1795918-0
E-Mail housinganywhere@akima.de
Web www.akima.de
 

Weitere Meldungen: HousingAnywhere
Weitere Meldungen: HousingAnywhere