Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Digimarc Corporation

30.05.2019 – 13:45

Digimarc Corporation

Digimarc Barcode punktet beim Recycling

Beaverton, Oregon (ots/PRNewswire)

Pionierprojekt HolyGrail stellt vielversprechende Ergebnisse zur Reduzierung der Umweltverschmutzung durch Plastikabfälle mithilfe digitaler Wasserzeichen vor

Die Digimarc Corporation (NASDAQ: DMRC), Entwickler der Intuitive Computing Platform (ICP(TM)), hat vor Kurzem seine Teilnahme am Pionierprojekt HolyGrail beendet, das von der New Plastics Economy der Ellen MacArthur Foundation ins Leben gerufen worden war. Digimarc Barcode kam bei Tests zum Einsatz, bei denen es um die Überwindung der vielen derzeitigen Beschränkungen von Technologien zur Plastiksortierung ging und wodurch eine genauere Erkennung von Kunststoffen, die sich für eine Wiederverwertung eignen, einfacher und die unnötige Entsorgung auf Mülldeponien oder in Müllverbrennungsanlagen verhindert werden soll.

Das Pionierprojekt HolyGrail war eine von Procter & Gamble geleitete Initiative, die über drei Jahre lief und als Gemeinschaftsprojekt entlang der gesamten Wertschöpfungskette mit insgesamt 29 teilnehmenden Partnern, darunter die Verbrauchermarken L'Oreal, Danone, Nestlé, PepsiCo, Henkel und der Einzelhandelskonzern Carrefour, angelegt war. Laut einem veröffentlichten Bericht zeigen die Testergebnisse, dass Digimarc Barcode, indem es Plastikverpackungen und -behälter zu "intelligenten Objekte" macht, Sortiertechniken ermöglichen könnte, die für die Industrie bislang unerreichbar waren. Durch eine akkurate Unterscheidung zwischen Verpackungen und Behälter für Lebensmittel und solchen, die nicht für Lebensmittel geeignet sind, ist Digimarc Barcode in der Lage, eines der bis heute größten ungelösten Probleme der Branche anzugehen, und könnte damit schon bald eine wichtigen Rolle bei der Entwicklung des Recyclings spielen. Darüber hinaus erkennt es flexible Verpackungen, Carbon-Black-Verpackungen, die Zusammensetzung verschiedener Kunststoffe in Verbundverpackungen und kann dafür sorgen, dass voll eingeschweißte Behälter korrekt getrennt und sortiert werden.

Für den Einsatz bei Plastiksubstraten bietet Digimarc Barcode eine einmalige, scannbare 3D-Kennzeichnung. Die in dem Code enthaltenen Daten können eine Vielzahl von Informationen übermitteln, wie etwa zum Hersteller des Abfallstücks, die SKU-Nummer (Stock Keeping Unit) und die Produktionsanlage des Produkts. Der Digimarc Barcode bestimmt automatisch den Sortiermechanismus, um den Plastikmüll so zu trennen, dass Qualität und Quantität des wiederverwertbaren Materials gesteigert werden. So können Hersteller dabei unterstützt werden, ihre öffentlichen Verpflichtungen für den Einsatz von recycelten Stoffen zu erfüllen und die Vorgaben für öffentliche Aufträge einzuhalten. Bestehende Sortieranlagen können für eine bessere Vermarktung mit der Scann-Option nachgerüstet werden.

Zudem kann der Digimarc Barcode genutzt werden, um weniger Einschweißfolien und Papieretiketten zu benötigen, weil die Wahrscheinlichkeit der Erkennung und die Menge der ermittelbaren Informationen größer werden. Die Verbesserungen bei Mehrschichtverpackungen kann in vielerlei Hinsicht die Effizienz in der Produktion, in der Lieferkette, in den Abläufen im Einzelhandel und bei der Einbindung von Verbrauchern steigern. Der Digimarc Barcode kann für die Kreislaufwirtschaft eine wichtige Rolle spielen. So können etwa umweltbewusste Verbraucher Produkte mit ihrem Smartphone scannen, um zu erfahren, wie sie Kunststoffteile gemäß den Vorgaben ihrer lokalen Entsorgungsunternehmen korrekt trennen.

"Der Digimarc Barcode ist einzigartig, weil dadurch 'intelligente Objekte' entstehen, die in Recyclinganlagen eine 'Hyper-Sortierung' ermöglichen", sagte Larry Logan, Chief Evangelist bei Digimarc. "Die Testergebnisse von HolyGrail zeigen einen gangbaren Weg hin zu mehr Wiederverwertung von Plastik, was zu weniger Müll führt, und sie sind eine Bestätigung für unser Engagement für die globalen Initiative New Plastics Economy der Ellen MacArthur Foundation . Es ist wirklich schön zu sehen, wie diese Kapazitäten unmittelbar zum Allgemeinwohl genutzt werden können, indem sie eine Kreislaufwirtschaft für Plastik unterstützen."

Die globale Initiative verfolgt den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft für Plastik, indem sie die wichtigen Interessengruppen zusammenbringt, um neu über die Zukunft des Plastiks nachzudenken und diese neu zu gestalten. Hierfür hatte Digimarc im April 2019 eine Kooperation vereinbart. Larry Logan wird den Lösungsansatz des Unternehmens zum Plastikrecycling und wie dieser zur Verringerung von Plastikmüll in den Meeren und auf Mülldeponien beitragen kann auf zwei demnächst stattfindenden Konferenzen vorstellen: am 4. Juni um 10.20 Uhr (EDT) auf dem Active & Intelligent Packaging Summit Americas in Jersey City, New Jersey, und am 18. Juni um 11.50 Uhr (CEST) auf der Plastics Recycling Technology in Düsseldorf, Deutschland, wo er gemeinsam mit Gian de Belder von Procter & Gamble auftreten wird.

Hier finden Sie ein kurzes Video mit Gian de Belder, Projektleiter des Pionierprojekt HolyGrail.

Informationen zu Digimarc

Die Digimarc Corporation (NASDAQ: DMRC) gehört zu den Pionieren auf dem Gebiet der automatisierten Identifizierung von Alltagsgegenständen, wie Produktverpackungen, und praktisch allen Medien, wie etwa Print-, Bild- und Audiomedien. Auf der Grundlage der patentierten Intuitive Computing Platform (ICP(TM)) bietet Digimarc innovative und umfassende Technologien für die automatische Identifizierung von Gegenständen an, um das Suchen zu vereinfachen und die Beschaffung von Informationen mit einer unvergleichlichen Zuverlässigkeit, Effizienz und Sicherheit zu revolutionieren. Digimarc verfügt über ein weltweites Portfolio von mehr als 1.100 erteilten und angemeldeten Patenten. Zu diesen Innovationen gehören modernste Identifikationstechnologien, der Digimarc Barcode sowie die Software Digimarc Discover® für das Barcode-Scannen, die Bilderkennung und als Grundlage für seine bahnbrechende Intuitive Computing Platform. Digimarc hat seinen Sitz in Beaverton, Oregon. Seine Plattform wird unter anderem von großen Einzelhändlern und Verbrauchermarken, weltweit agierenden Banken, US-Bundesstaaten, Filmunternehmen und professionellen Sport-Franchisefirmen eingesetzt. Besuchen Sie die Website digimarc.com und folgen Sie uns unter @digimarc, um mehr über The Barcode of Everything® zu erfahren.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/319963/digimarc_Logo.jpg

Pressekontakt:

Gary Grossman
Edelman PR
503-471-6868
pr@digimarc.com

Original-Content von: Digimarc Corporation, übermittelt durch news aktuell