Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

22.05.2019 – 12:16

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Polarstationen in der Antarktis: Forscher prüfem, ob man sie statt mit Erdöl mit solarem Wasserstoff betreiben kann

Polarstationen in der Antarktis: Forscher prüfem, ob man sie statt mit Erdöl mit solarem Wasserstoff betreiben kann
  • Bild-Infos
  • Download

Auch am Südpol scheint die Sonne - im Sommer sogar fast rund um die Uhr. In dieser Zeit könnten Forschungsstationen mit Sonnenlicht "solaren Wasserstoff" produzieren und so auf Erdöl weitgehend verzichten. Wasserstoff besitzt eine hohe Energiedichte, lässt sich gut speichern und bei Bedarf als Brennstoff nutzen, ohne die Umwelt zu belasten. Matthias May, HZB, und Kira Rehfeld, Uni Heidelberg, wollen nun überprüfen, ob die solare Brennstofferzeugung in der Antarktis realisierbar ist. Dafür müssen sie Module entwickeln, die weitgehend wartungsfrei und autonom laufen. Außerdem muss die Kombination aus Photovoltaik und elektrochemischen Reaktionen auch bei Kälte funktionieren. Das Projekt wird von der Volkswagenstiftung gefördert.

Neben Pinguinen leben vor allem Forscherinnen und Forscher in der Antarktis: Sie sammeln Neutrinos, analysieren Gletscher und Eisbohrkerne oder untersuchen, wie Organismen die lebensfeindlichen Bedingungen überstehen. Die Forschungsstationen werden ganzjährig betrieben und benötigen Wärme und Strom, die zu einem großen Teil mit Erdöl erzeugt werden. Wie aufwendig der Transport von Erdöl in diese Region der Erde jedoch ist,...

Die vollständige Pressemitteilung inklusive Bildmaterial finden Sie auf der HZB-Webseite.

Dr. Antonia Rötger
Pressereferentin
Telefon: 030/8062 43733

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH
Mitglied der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V.
Aufsichtsrat: Vorsitzender Dr. Karl Eugen Huthmacher, stv. Vorsitzende Dr. Jutta
Koch-Unterseher
Geschäftsführung: Prof. Dr. Bernd Rech (kommissarisch), Thomas Frederking
Sitz Berlin, AG Charlottenburg, 89 HRB 5583

Postadresse:
Hahn-Meitner-Platz 1
D-14109 Berlin