Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Yangtze River Port and Logistics Limited

13.12.2018 – 16:46

Yangtze River Port and Logistics Limited

Die Yangtze River Port and Logistics Limited (YRIV) stellt den Bericht von Hindenburg Research richtig

New York (ots/PRNewswire)

Die Yangtze River Port and Logistics Limited (Nasdaq: YRIV) ("Unternehmen"), ein internationales Infrastrukturunternehmen, das über ein Hafen-Logistikprojekt im mittleren Yangtze-Fluss in Wuhan (China) im Bau von Immobilien tätig ist, weist heute kategorisch sämtliche Anschuldigungen gegen das Unternehmen im Bericht von Hindenburg Research mit dem Datum 6. Dezember 2018 ("Bericht") zurück. Speziell möchte das Unternehmen bestimmte definitiv falsche Anschuldigungen im Bericht grundsätzlich zurückweisen:

1. Wertlose/überbewertete Aktiva

"Der nicht gebaute Teil des Projektes ist ein geplantes Logistikzentrum, von dem YRIV angibt, es werde auf 1,2 Millionen m2 Land gebaut, das von einem örtlichen Dorf gepachtet wird. In der letzten Quartalsbilanz von YRIV werden die Rechte an diesem Land mit einem Wert von 299 Millionen USD beziffert, was mehr als 77 % der Gesamtaktiva des Unternehmens ausmacht ... Trotz der Angabe der Pacht von 1,2 Millionen m2 von dem Dorf zeigen unsere offiziellen Karten ... dass die Gesamtfläche des Dorfes nur 610.000 m2 beträgt. Zudem enthüllten Gespräche mit Amtsträgern des fraglichen Dorfes, dass YRIV im im Gegensatz zu den Angaben des Unternehmens keinerlei Land von ihnen gepachtet hat."

- Der Wert von 299 Millionen USD in der letzten Quartalsbilanz des 
  Unternehmens bezieht sich nicht auf die 1,2 Millionen m2 Land. 
  Statt dessen bezieht der berichtete Wert von 299 Millionen USD sich
  auf den Wert von Rechten der Landnutzung des nicht genutzten Teils 
  von sechs Parzellen Wirtschaftsfläche (Stahl-Logistikpark). 
  Ursprünglich wurde der Wert dieser Rechte zur Nutzung der sechs 
  Parzellen Wirtschaftsfläche mit einer Gesamtfläche von 515.600 m2 
  zum Kostenwert von 308 Millionen USD verbucht, von denen 79.200 m2 
  Land für den Bau von Gewerbegebäuden mit 92.700 m2 Geschossfläche 
  genutzt wurden, was 436.400 m2 nicht genutzten Landes belässt. 
  Diesem nicht genutzten Teil des Landes haben wir den Wert von 299 
  Millionen USD zugeschrieben. Wegen der deutlichen Steigerung des 
  örtlichen Immobilienmarkts schätzen wir, dass der Wert der 515.600 
  m2 Land, für welche das Unternehmen Zertifikate zur Landnutzung 
  erlangte und die zum Kostenwert verbucht wurden, sich auf 600 
  Millionen USD praktisch verdoppelt hat. 
- Die Pacht des Unternehmens von 1,2 Millionen m2 Land, die im 
  Bericht erwähnt wird, umfasst nicht nur Land des Dorfes Chunfeng, 
  sondern zudem der Dörfer Junmin und Jiangdi und wurde durch das 
  Dorf Chunfeng vermittelt und vertreten. 

2. Nicht offengelegte Gerichtsurteile

Im Folgenden findet sich eine Liste der nicht offen gelegten Gerichtsurteile, die im Bericht genannt werden:

- Die Artikel 1 bis 6 beziehen sich auf Rechtsverfahren und Urteile, 
  die aus dem Verkauf von Geschossflächen in Gewerbegebäuden der 
  Tochtergesellschaft des Unternehmens unter dem Namen Wuhan Yangtze 
  River Newport Logistics Co. Ltd. ("Wuhan Newport") entstanden. 
  Diese Geschossflächen in Gewerbegebäuden wurden im Jahr 2015 oder 
  davor verkauft. Den relevanten Verkaufsverträgen zufolge muss Wuhan
  Newport die Geschossflächen in Gewerbegebäuden von den Käufern zum 
  ursprünglichen Vertragspreis zurückkaufen, wenn Wuhan Newport das 
  Gebiet nicht in Übereinstimmung mit dem ursprünglichen Bauplan 
  innerhalb eines Jahres nach Kauf und Verkauf bebaut. Dies wurde von
  den Käufern eingeleitet, bevor die entsprechenden Immobilien 
  zwischen 2017 und 2018 ihren Wert verdoppelten. Daraus folgt, dass 
  die Käufer jetzt nicht den Wunsch haben, die Urteile durchzusetzen 
  und die Immobilien zurück an Wuhan Newport zu verkaufen. Das 
  Unternehmen hat in seiner Bilanz im Jahresbericht für das am 31. 
  Dezember 2015 endende Jahr bereits Rückstellungen für den Kauf der 
  Immobilien vorgenommen. Da die Urteile bereits erfolgten, hat das 
  Unternehmen diese Urteile nicht als "laufende Rechtsverfahren" 
  aufgeführt. 
- Artikel 7 bezieht sich auf den Kredit von 290 Millionen RMB der 
  China Construction Bank, Filiale Gangcheng, mit Datum vom 28. Mai 
  2014, der im Bericht genannt wird, zuzüglich Zinsen von insgesamt 
  ca. 325 Millionen RMB, und nicht zusätzlich zu diesem Kredit. Der 
  Kredit und die zu zahlenden Zinsen wurden in der Bilanz im 
  Jahresbericht für das am 31. Dezember 2017 endende Jahr offengelegt
  und verbucht. 
10. FÄLLIGE 
ZINSEN      
Name der      Laufzeit  31.                 31.     
Bank                    Dezember            Dezember
                        2017                2016    
China         30. Mai   USD      44.221.399          USD 41.456.074
Construction  2014 bis                                             
Bank          29. Mai                                              
              2020                                                  

Das Unternehmen verhandelt derzeit über eine Restrukturierung des Kredites mit der Bank. In der Zwischenzeit sind sämtliche fälligen Zahlungen ausgesetzt. Zudem hat die Bank als Ergebnis der Verhandlungen keine Durchsetzung eingeleitet. Wie in den Artikeln 1 bis 6 oben hat das Unternehmen dies nicht als laufende Rechtsverfahren aufgeführt, da bereits ein Urteil erfolgte.

- Die Artikel 8 bis 11 beziehen sich auf Urteile, die gegen Wuhan 
  Newport als Bürgen für bestimmte Kredite erfolgten, die von einem 
  großen Anteilseigner von Wuhan Newport aufgenommen wurden, bevor es
  eine Tochtergesellschaft des Unternehmens wurde. Seit die Urteile 
  erfolgten, hat der Anteilseigner schriftlich erklärt, allein 
  verantwortlich für diese Kredite zu sein, ohne Regress auf Wuhan 
  Newport und hat mit den Gläubigern einen Plan zur Rückzahlung 
  vereinbart. Entsprechend wurden gegen Wuhan Newport keine Maßnahmen
  verhängt und nach Ansicht des Rechtsberaters PRC erwachsen Wuhan 
  Newport keine rechtlichen oder finanziellen Haftungen. 

3. Gelder aus Kapitalrunden von YRIV wurden verwendet, um den Vorsitzenden/Hauptanteilseigner zu bezahlen, statt den Projekten des Unternehmens zuzugehen

Im Bericht wird behauptet, dass das Unternehmen in seinen Bilanzen konsistent große Verbindlichkeiten angibt, die "einschlägigen Parteien zustünden". Diese wiederum scheinen über hohe Zinssätze zu verfügen, welche im Lauf der Zeit schlicht zu Vorauszahlungen hinzugezählt werden. Wird Kapital eingesammelt, wird dann Bargeld genutzt, um die angeblichen Vorauszahlungen an einschlägige Parteien zurückzuzahlen, statt für die Projekte des Unternehmens verwendet zu werden.

- Seit dem Abschluss der gegenläufigen Fusion im Dezember 2015 hat 
  das Unternehmen 19 kurzfristige Kredite im Gesamtwert von 8.546 
  Millionen USD über wandelbare Anleihen aufgenommen. Das Geld aus 
  diesen Krediten wurde hauptsächlich genutzt, um die Anzahlung zum 
  Erwerb einer weiteren Körperschaft zu leisten, der Wuhan Economic 
  Development Port Limited ("Wuhan Port EDP"). Da der Erwerb der 
  Wuhan Port EDP abgebrochen wurde, hat das Unternehmen begonnen, die
  wandelbaren Anleihen mit den Geldern aus den Krediten abzuzahlen. 
  Ende November 2018 hatte das Unternehmen 9.031 Millionen USD (7.846
  Millionen USD Hauptschuld und 1.184 Millionen USD Zinsen) 
  zurückgezahlt, was zu einem verbleibenden Betrag der Hauptschuld 
  von 699.000 USD führt. 
- Anders als im Bericht dargelegt, hat Herr Xiangyao Liu, der CEO des
  Unternehmens, aus diesen Krediten nicht nur keinen Cent erhalten, 
  sondern hat für die Rückzahlung der 9.031 Millionen USD durch das 
  Unternehmen 485.000 USD vorgeschossen und wird die kommende 
  Einlösung einer nicht ausgelaufenen Hauptschuld von 699.000 USD 
  zuzüglich Zinsen vorschießen.  
- Hindenburg zitiert folgendes aus dem Quartalsbericht des 
  Unternehmens auf Formular 10-Q für das am 30. September 2018 
  endende Quartal: 

Der Bericht kam zu dem Schluss, dass es eine Gesamtsumme der Rückzahlung von "Krediten" von ca. 6,2 Millionen USD an Herrn Liu gab. Dies ist nicht der Fall. Der Bericht hat sich auf die Zahlen konzentriert, die rot eingekreist sind, hat aber die steigenden Beträge vernachlässigt, die grün eingekreist sind und steigende Vorschüsse von Herrn Liu an das Unternehmen zeigen. Der Nettoeffekt dieser Zahlen ist ein Netto-Vorschuss von Herrn Liu an das Unternehmen. Zudem ist im Bericht zu lesen, dass "die Gesamtsumme dieser 19 wandelbaren Anleihen 8,5 Millionen USD betrug, von denen 3,39 Millionen USD ausstehen und 5,15 Millionen USD eingelöst wurden". Somit besteht nicht die Möglichkeit, dass Herr Liu 6,2 Millionen USD aus den Erlösen der Anleihen bezogen haben kann.

"Der Bericht enthält zahlreiche faktische Fehler und irreführende Spekulationen, die verleumderisch sind. Wir weisen diese Spekulationen kategorisch zurück. Dieser Bericht ist zum größten Teil ein Aufguss von Vorwürfen, die zuvor gegen uns gemacht wurden und konzentriert sich auf bestimmte Einzelinformationen, um ein verzerrtes Bild des Unternehmens zu zeichnen", sagte Herr Xiangyao Liu, Vorsitzender und CEO des Unternehmens. "Weder haben wir Hindenburg Zugang gegeben noch hat Hindenburg uns jemals kontaktiert, um um Klärung oder Erklärung solcher Anschuldigungen nachzusuchen. Diese Spekulationen haben für unser Unternehmen signifikante Schäden verursacht und wir sind entschlossen, die notwendigen Maßnahmen zu unserer Verteidigung und zum Schutz der Interessen unserer Anteilseigner zu ergreifen. Des weiteren haben wir unsere Rechtsberater angewiesen, die Frage des Regresses gegen Hindenburg für solche unverantwortlichen, grundlosen und verleumderischen Aussagen zu untersuchen, darunter rechtliche Schritte. Wir fühlen uns einem hohen Niveau der Unternehmens-Governance verpflichtet und sind überzeugt von der Korrektheit unserer Bilanz und geschäftlichen Abläufe. Wir werden eine spezielle interne Untersuchung bezüglich der weiteren Anschuldigungen durchführen und das Ergebnis dieser Untersuchung zum entsprechenden Zeitpunkt bekannt geben."

Informationen zu Yangtze River Port and Logistics Limited

Die Yangtze River Port and Logistics Limited widmet sich hauptsächlich dem Bau von Immobilien und verfügt über ein Hafen-Logistikprojekt am mittleren Yangtze-Fluss. Yangtze River Port and Limited ist ein großes Infrastrukturprojekt im Rahmen der letzten chinesischen "One Belt One Road"-Initiative. Es liegt in strategischer Position in Wuhan, einem wichtigen Handelsdrehkreuz zwischen China, dem Mittleren Osten und Europa. Es wird damit gerechnet, dass das Logistikzentrum zudem ein Anzahl von Liegeplätzen für Frachtschiffe verschiedener Größen besitzen wird. Es wird erwartet, dass die Yangtze River Port and Limited nationalen und internationalen Firmen in direkten Zugang zur Freihandelszone von Wuhan eröffnet. Im Rahmen des Projektes entstehen unter anderem Gewerbegebäude, Zentren für die logistische Lieferkette, direkter Zugang zum Yangtze-Fluss, die Eisenbahn Wuhan-Xinjiang-Europa sowie Transport zu Lande, Zentren für Lagerung und Verarbeitung und IT-Supportdienste.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.yerr.com.cn

Prognosen:

In diesem Dokument finden sich "Prognosen" gemäß Definition des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act des Jahres 1995 oder der Vorschriften, Regelungen und Veröffentlichungen der US-Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission). Prognosen sind Aussagen, die sich nicht auf bestehende Tatsachen beziehen. Dazu gehören Aussagen über die Erwartungen, Überzeugungen, Hoffnungen, Absichten und Strategien des Unternehmens für die Zukunft. Prognosen können unter anderem Aussagen sein über: Änderungen der betrieblichen Pläne des Unternehmens, künftige Möglichkeiten als Ergebnis der in den obigen Aussagen wiedergegebenen Fragen, sämtliche weiteren Aussagen bezüglich der Überzeugungen, Erwartungen, Pläne, Intentionen, finanziellen Konditionen oder Leistung des Unternehmens für die Zukunft. In manchen Fällen lassen sich Prognosen durch die Nutzung von Ausdrücken wie "könnten", "werden", "erwartet", "sollte", "glaubt", "plant", "sieht vorher", "schätzt", "sagt vorher", "potentiell", "weiterhin" und ähnlicher Ausdrücke identifizieren. Prognosen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den Prognosen zum Ausdruck gebracht oder darin impliziert wurden. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören: allgemeine Wirtschaftsbedingungen, unsere finanziellen und geschäftlichen Aussichten, unser Kapitalbedarf, unsere Aussichten bei der Finanzierung, unsere Beziehungen mit Mitarbeitern, unsere Möglichkeit, den angenommenen Nutzen einer Transaktion umzusetzen sowie solche, die in weiteren von uns bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Berichten offengelegt wurden, darunter solche in unserem zuletzt eingereichten Quartalsbericht auf Formular 10-Q, Jahresbericht auf Formular 10-K und nachfolgende Ergänzungen auf Formular 10-K/A, dem derzeitigen Bericht auf Formular 8-K sowie weiteren Einreichungen bei der SEC.

Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Prognosen auf Grundlage derzeit verfügbarer Daten über Betrieb, Finanzen und Wettbewerb erfolgen. Es wird davor gewarnt, sich auf solche Prognosen übermäßig zu verlassen, welche ausschließlich die Meinung des Managements zu dem Zeitpunkt wiedergeben, zu dem sie getroffen werden. Wir weisen sämtliche Verpflichtungen zurück, Prognosen zu prüfen oder zu aktualisieren, um neu eintretende Umstände oder Ereignisse wiederzugeben, wenn nicht gesetzlich gefordert.

Pressekontakt:


James Coleman
Executive Director
jcoleman@yerr.com.cn
646-861-3315
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/797758/Yangtze_River_Port_and
_Logistics___Legal_Chart_Infographic.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/797757/Yangtze_River_Port_and
_Logistics___Financials_Infographic.jpg

Original-Content von: Yangtze River Port and Logistics Limited, übermittelt durch news aktuell