PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SKEMA Business School mehr verpassen.

16.12.2020 – 09:30

SKEMA Business School

Harvard-Ökonom Andrei Shleifer kommt als Gastprofessor an die SKEMA

Sophia Antipolis, Frankreich (ots/PRNewswire)

Als einer der weltweit führenden Ökonomen wird dieser herausragende Professor im akademischen Jahr 2020-2021 an der SKEMA Business School Forschung zu Finanzen und Wachstum nach der Coronakrise betreiben.

Andrei Shleifer gehört mit seinen Forschungsarbeiten zu den weltweit meistzitierten Ökonomen. Er hat sich für ein Jahr von der Universität Harvard, wo er seit 1991 lehrt, beurlauben lassen, um als Gastprofessor zur SKEMA zu kommen.

Alice Guilhon, die Dekanin der SKEMA, ist hochbegeistert über seine Ankunft: "Andrei gilt als einer der weltweit führenden Ökonomen. Er kann einen bedeutenden Beitrag zur Forschung an der SKEMA leisten, insbesondere auf dem wichtigen Gebiet der finanziellen und wirtschaftlichen Erholung Frankreichs und Europas nach der Pandemie."

Florencio Lopez de Silanes, stellvertretender Dekan für akademische Strategie an der SKEMA und Professor für Finanz- und Wirtschaftswissenschaften, mit dem Andrei Shleifer weiterhin zusammenarbeiten wird, weist auf die langjährige Zusammenarbeit zwischen ihnen hin: "Wir sind seit über 25 Jahren Co-Autoren, zunächst in Harvard, wo wir mehrere Jahre zusammen verbrachten und mitgeholfen haben, den Bereich "Law and Finance" aufzubauen."

Die Ökonomen werden vom 15. September 2020 bis zum 31. August 2021 gemeinsam an einem Forschungsauftrag arbeiten. Vom Campus in Sophia Antipolis aus wird Andrei für seine Forschungsarbeit Zugang zu den Ressourcen der SKEMA an den drei anderen Standorten in Frankreich haben.

Unterstützung von Führungskräften bei der Ankurbelung des Wachstums

Die Professoren Lopez de Silanes und Shleifer werden in diesem Jahr an mehreren Forschungsprojekten an der SKEMA zusammenarbeiten. Eines dieser Projekte beschäftigt sich damit, welche Faktoren das Investitionsverhalten bestimmen und so am Ursprung der makroökonomischen Entwicklung und des Beschäftigungswachstums stehen. Dieses Thema ist in Frankreich und Europa vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Rezession, die durch die Gesundheitskrise im Zusammenhang mit COVID-19 entstanden ist, von zentraler Bedeutung.

Die Erwartungen der Akteure der Wirtschaft bedingen ihre Konsum- und Investitionsentscheidungen. Daher ist eine Trendwende bei den Erwartungen hin zu mehr Optimismus für die wirtschaftliche Erholung unerlässlich. Als weltweit anerkannter Experte für die Bildung von makroökonomischen Erwartungen wird Professor Shleifer zusammen mit Professor Lopez de Silanes und anderen Forschern erforschen, wie europäische Unternehmen Erwartungen bilden und wie sich diese auf Investitionsentscheidungen und damit auf das Wirtschaftswachstum auswirken.

Pressekontakt:

Christine Cassabois, christine.cassabois@skema.edu
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1385577/AndreiShleifer.jpg
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1218913/Skema_business_school_Logo.jpg

Original-Content von: SKEMA Business School, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: SKEMA Business School
Weitere Storys: SKEMA Business School