Das könnte Sie auch interessieren:

AfD-Wahlparty: Absage-Mail der Vermieterin offenbart Intensität des Linksextremismus

Berlin (ots) - Die Alternative für Deutschland (AfD) musste ihre Wahlparty, die sie nach der Europawahl am ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von COMAN Software

06.05.2019 – 12:39

COMAN Software

COMAN: Neue Features schaffen Überblick und Transparenz im Anlagenbau

COMAN: Neue Features schaffen Überblick und Transparenz im Anlagenbau
  • Bild-Infos
  • Download

Die Experten der Stendaler COMAN Software GmbH wirken mit ihrer Prozessmanagement-Software dem Medienbruch entgegen, der Anlagen- und Maschinenbauprojekte verlangsamt. Entsprechend den Wünschen seiner Anwender entwickelte das Team zwei neue Features: Während User mithilfe der Applikation LoP - Liste offener Punkte revisionssicher Mängel und offene Aufgaben bearbeiten, behalten Projektverantwortliche mit Dashboard immer den Überblick über parallel laufende Projekte.

Plan und Ist im Baustellenmanagement

COMAN LoP und Dashboard sorgen für mehr Transparenz und Überblick im Anlagenbau

Stendal im Mai 2019. Anlagenbauer suchen nach praxisorientierten Digitallösungen, die ihren Alltag auf Großbaustellen erleichtern. Die Projektmanagement-Software COMAN wirkt dem Medienbruch zwischen digitaler Vorplanung und realem Aufbau entgegen und bündelt zentral Terminplanung, Mängeltracking sowie Fortschrittsprozesse. Orientiert an den Wünschen und Bedürfnissen bestehender Anwender erweiterte das Stendaler Entwicklerteam seine Lösung um zwei revisionssichere Features: LoP - Liste offener Punkte und Dashboard schaffen Raum für noch präzisere Projektadministration. User profitieren von gesteigerter Transparenz in jeder Bauphase sowie mobiler Dokumentation und Qualitätssicherung auf der Baustelle.

Offene Punkte managen

Problemerfassung und Nachverfolgung offener Aufgaben und Mängel prägen das Tagesgeschäft auf Großbaustellen. Verzögert eingeschränkte Beweglichkeit eines Roboterarms Taktprozesse? Treten falsch platzierte Bohrungen oder Rohrleitungen zu Tage? Unübersichtliche Excel- oder SharePoint-Listen, Ticketsysteme oder gar handschriftliche Vermerke kommen der zuverlässigen und schnellen Lösung offener Aufgaben in die Quere. In der on- und offlinefähigen Applikation LoP durchlaufen Pendenzen ein prozessorientiertes, vierstufiges System: Erfassung, Zuweisung, Bearbeitung und Qualitätssicherung. Nutzer dokumentieren Auffälligkeiten oder Mängel mobil per Sprachnachricht, Foto, Video oder Notiz. Die Anwendung informiert Verantwortliche per E-Mail über Deadlines und ausstehende Aufgaben. Letztere erscheinen zusätzlich direkt am betroffenen Smart Object, dem visualisierten Reifegrad eines Bauelements, und informieren berechtigte Nutzer über Einflüsse auf den Projektstatus. Aufgrund frühzeitiger Informierung aller Beteiligten fließen notwendige Reparaturen und Änderungen schneller in vorgelagerte Konstruktionsdaten sowie das CAD-Layout ein. So wirken sie sich zugunsten des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses aus. Das verständliche Farbcodesystem begünstigt schnelle Statuserfassung von Zuständigkeiten. Anwender konfigurieren alle Benennungen, Felder und deren Inhalte nach persönlichen Vorlieben oder bereits bekannten Präferenzen des Unternehmens.

Dashboard schafft Übersicht

Welche Fortschritte machte meine Baustelle gestern, letzte Woche oder im vergangenen Monat? COMAN beantwortet die Frage beschäftigter Projektleiter nach kompakten und verständlichen Reportings mit dem Monitoring-Tool Dashboard. Performant und direkt präsentiert es Verantwortlichen sowohl den Status einzelner Ebenen als auch paralleler Projekte. Manager sehen den prozentualen Fortschritt ihrer Baustelle in frei wählbaren Zeiträumen und grafischen Darstellungen. Sie greifen webbrowserbasiert auf einen zweiten Server zu und werten dort aus der Grundsoftware nächtlich gespiegelte Datenstände aus. Das Tool erspart mühselige Livedatenkontrolle und aufwändige Verknüpfung einzelner Projektberichte. Auf dem virtuellen Armaturenbrett beobachten Projektmanager und Abteilungsleiter Baufortschritt, Verzögerungen, Problembereiche und Zuliefererstatus und gestalten sich ihre Instrumententafel ganz individuell.

Pressekontakt:
Borgmeier Public Relations
Carina Thomys
Rothenbaumchaussee 5
D-20148 Hamburg
fon: +49 40 413096-29
fax: +49 40 413096-20
e-mail: thomys@borgmeier.de

www.borgmeier.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von COMAN Software
  • Druckversion
  • PDF-Version