Deutsche Messe AG Hannover

LIGNA mit starker Ausstellernachfrage (BILD)

LIGNA mit starker Ausstellernachfrage (BILD)
LIGNA HANNOVER vom 6. bis 10. Mai 2013 unter dem Motto "Making more out of wood: Innovations, Solutions, Efficiency" / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

Hannover (ots) - Bereits ein knappes Jahr vor Beginn der LIGNA verzeichnet die Deutsche Messe einen guten Anmeldestand mit starker Ausstellernachfrage. Vom 6. bis 10. Mai 2013 geht die weltweit bedeutendste Messe für die Forst- und Holzwirtschaft unter dem Motto "Making more out of wood: Innovations, Solutions, Efficiency" an den Start. Die LIGNA ist erneut das internationale Schaufenster für die gesamte Holzbranche.

Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, sagt: "Erfreulich viele Unternehmen haben sich frühzeitig angemeldet und den Frühbucherrabatt bis Ende Mai genutzt. Rund 800 Firmen haben bereits verbindlich zugesagt. Das sind 17 Prozent mehr als zum vergleichbaren Zeitpunkt vor zwei Jahren. Das unterstreicht die führende Position der LIGNA als die internationale Leitausstellung ihrer Branche. Die LIGNA steht für Internationalität und Professionalität auf höchstem Niveau und wird weltweit als Benchmark betrachtet."

Alle Angebotsbereiche der LIGNA bieten aktuelle Lösungen für die globalen Megatrends, wie der nachhaltigen, intelligenten Produktion, der Ressourceneffizienz und der Individualisierung. Innerhalb der Handwerk, Holz & mehr werden auf der Messe neue Fertigungsverfahren und Materialien gezeigt. Fragen der Energieeffizienz von Fenstern werden 2013 auf der LIGNA ebenfalls ein Thema sein. Auf großes Interesse trifft weiterhin das Thema Bioenergie aus Holz. "Mit diesem Schwerpunktthema treffen wir den Nerv der Zeit", ergänzt Köckler. "Die LIGNA ist die größte Messe im Bereich Bioenergie aus Holz und wird 2013 einmal mehr konkrete Lösungen im Kontext der aktuellen Marktfragen und politischen Rahmenbedingungen aufzeigen."

Auf der Sonderfläche "lightweight.network" in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Leichtbau (igeL e.V.) in Halle 17 zeigen Unternehmen, was mit Leichtbau für die Möbelindustrie möglich ist. Leichte und multifunktionale Möbel sind gefragt: Um die Variantenvielfalt in der Produktion zu realisieren, benötigen die Unternehmen hochwertige, flexible Maschinen und Anlagen. Hersteller wollen wissen, welche Trends es bei der Fertigung gibt, und wie das eigene Unternehmen davon profitieren kann - wirtschaftlich und kreativ. Denn der Preis bestimmt trotz Qualitäts- und Designorientierung noch oft den Markt. Antworten liefert alle zwei Jahre die LIGNA in Hannover, der Marktplatz für Innovationen schlechthin. Der Plattenleichtbau mit den unterschiedlichen Waben- und Sandwich-Systemen ermöglicht nicht nur die Integration von Beschlägen, die Elektrifizierung von Möbeln mit Lichtelementen oder den Einbau von modernen Kommunikationstechniken, wie beispielsweise iPod-Ladestationen, sondern bietet auch gestalterischen Spielraum mit neuen Proportionen. Dabei geht es nicht nur um die Ressource Holz, sondern auch um Funktionalität und Emotionalität im Leichtbau. Auf der Leichtbau-Sonderfläche präsentieren sich zahlreiche Unternehmen entlang der Prozesskette, die zum Teil wie die Firmen EGGER, Häfele und Möbel Hunger sowie die Hochschule Rosenheim bereits in die vorbereitende Projektarbeit eingebunden sind. Darüber hinaus stellt die Firma EGGER ihren mit dem iF communication design award und dem RedDot Design Award ausgezeichneten EGGERV Truck aus. Eine Materialbibliothek auf Rädern ist Teil des im Truck installierten virtuellen EGGER Hauses. Der Kunde hat dort die Möglichkeit, durch das Bedienen eines interaktiven Glastisches durch verschiedene Räume zu navigieren - so gelingt die Verbindung von virtuellen und realen Bausteinen sowie die Darstellung umfassender Informationen auf kleinstem Raum.

Über die LIGNA

Zur LIGNA 2011 präsentierten sich 1 723 Aussteller aus 48 Ländern auf einer Nettofläche von 130 000 Quadratmetern. Davon kamen 867 Unternehmen aus dem Ausland. 88 000 Besucher aus mehr als 90 Ländern, davon mehr als ein Drittel aus dem Ausland, nutzten die Messe zur Kontaktpflege sowie für Geschäftsabschlüsse. Auch 2013 wird ein internationales Angebot industrieller Technologien und Lösungen in Hannover zu sehen sein. Denn auf der LIGNA werden vom 6. bis 10. Mai 2013 technische Weiterentwicklungen, Neuheiten und Trends zuerst gezeigt.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Anja Brokjans
Tel.: +49 511 89-31602
E-Mail: anja.brokjans@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.ligna.de/presseservice

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: