Deutsche Messe AG Hannover

Erfolgreiche Premiere der CeMAT SOUTH AMERICA in São Paulo (mit Bild)

Vom 4. bis 7. April 2011 wurde in São Paulo, Brasilien, erstmals die CeMAT SOUTH AMERICA ausgerichtet. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

São Paulo/Hannover (ots) - Vom 4. bis 7. April 2011 wurde im Imigrantes Exhibition Center in São Paulo, Brasilien, erstmals die CeMAT SOUTH AMERICA ausgerichtet. Auf der Intralogistikmesse präsentierten 213 Aussteller aus 20 Ländern auf 16 000 Quadratmetern Nettoausstellungsfläche ihre Produkte und Innovationen. Mit 12 512 Besuchern aus 32 Ländern war die Veranstaltung auf Anhieb ein Erfolg und untermauerte ihren Anspruch als kontinentale Leitmesse. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der ersten CeMAT SOUTH AMERICA. Das war eine gelungene Premiere. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir eine sehr vielfältige und internationale Messe mit neuesten Technologien und Lösungen organisiert, die den Besuchern Gelegenheit bot, die aktuellsten Entwicklungen aus erster Hand zu erleben", sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Peter Günther, Geschäftsführer des Fachbereichs Fördertechnik und Logistiksysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), ergänzt: "Mit der Einführung der CeMAT SOUTH AMERICA ist die CeMAT nun in sämtlichen BRIC-Staaten vertreten. Unsere Mitgliedsunternehmen erwarten anhaltendes Wachstum in diesen aufstrebenden Märkten, und die CeMAT wird dabei die treibende Kraft sein."

Auf Ausstellerseite waren neben Brasilien folgende Länder vertreten: Österreich, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Japan, Luxemburg, die Niederlande, Saudi-Arabien, Spanien, Schweden, Taiwan, die Vereinigten Arabischen Emirate und die USA. Zu den Ausstellern zählten namhafte Unternehmen wie Beumer, Cascade, Clark, Demag Cranes, Dematic, Exide, Hyster, Jungheinrich, Knapp, Linde, Paletrans, Stahl, Still, Toyota und Yale.

Auf dem Freigelände der CeMAT SOUTH AMERICA wurden 64 Live-Darbietungen gezeigt, darunter ein extrastarker Gabelstapler von Linde, der 45 Tonnen schwere Lasten in Höhen bis zu sechs Metern bewegen kann, sowie ein schnelles Kompaktmodell - doppelt so schnell wie vergleichbare Angebote auf dem Markt - mit einer Arbeitseffizienz von 500 Stunden.

Im Rahmen der CeMAT SOUTH AMERICA wurde darüber hinaus das "International Intralogistics and Supply Chain Forum" ausgerichtet, das sich mit seinen logistischen und ökonomischen Fragestellungen an Führungskräfte aus der Logistik richtete.

Die CeMAT SOUTH AMERICA ist ein internationaler Ableger der weltweit größten Intralogistikmesse CeMAT, die alle drei Jahre in Hannover ausgerichtet wird. Veranstaltet wird die CeMAT SOUTH AMERICA von der Deutschen Messe AG, ideelle Träger sind der brasilianische Logistikverband ABIMAQ und der VDMA.

Die nächste CeMAT SOUTH AMERICA wird vom 19. bis 22. März 2013 im Imigrantes Exhibition Center in São Paulo, Brasilien, veranstaltet - dann erstmals gemeinsam mit der MDA SOUTH AMERICA, der führenden Messe für Antriebs- und Fluidtechnik.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Brigitte Mahnken
Tel.: +49 511 89-31024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.cemat.de/pressservice.

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: