Deutsche Messe AG Hannover

Messepremiere für die MDA SOUTH AMERICA in Brasilien - Exporttochter der Messe für Antriebs- und Fluidtechnik wird vom 19. bis 22. März 2013 in Sao Paulo ausgerichtet (mit Bild)

Die Deutsche Messe geht im April 2013 mit der MDA SOUTH AMERICA in Sao Paulo an den Start. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Messe AG Hannover"

Hannover/Sao Paulo (ots) - Für die Hersteller von Antriebs- und Fluidtechnik brummt das Geschäft wieder. Auf der diesjährigen Motion, Drive & Automation (MDA), dem internationalen Branchentreffpunkt stellen rund 1 300 Unternehmen aus 65 Ländern ihre Produkte und Innovationen vor.

Nun geht die Deutsche Messe im April 2013 mit der MDA SOUTH AMERICA in Sao Paulo an den Start. Dort veranstaltet sie erstmals vom 4. bis 7. April 2011 die CeMAT SOUTH AMERICA, die mit mehr als 200 Ausstellern eine hervorragende Messepremiere feiert. "Wir werden die MDA SOUTH AMERICA parallel zur nächsten CeMAT SOUTH AMERICA im März 2013 ausrichten. Damit übertragen wir das Veranstaltungsformat der HANNOVER MESSE, mehrere Leitmessen unter einem Dach zu veranstalten, auch auf Südamerika. Die MDA und die CeMAT ergänzen sich hervorragend, das haben wir bereits an anderen internationalen Messeplätzen unter Beweis gestellt. Der südamerikanische Markt bietet sowohl der Intralogistik-Branche als auch der Antriebs- und Fluidtechnik hervorragende Chancen", sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

Innerhalb des deutschen Maschinenbaus ist die Antriebs- und Fluidtechnik mit einem Umsatz von rund 19,6 Milliarden Euro das größte Branchensegment. Russland, Indien und China zählen zu den wichtigsten Zielmärkten für die Branche. In allen drei Ländern veranstaltet die Deutsche Messe bereits "Exporttöchter" ihrer in Hannover ansässigen Leitmesse MDA.

Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau e.V.) unterstützt die MDA-Premiere in Südamerika ausdrücklich: "Für die Mitgliedsfirmen der VDMA-Fachverbände Antriebstechnik und Fluidtechnik ist Brasilien ein wichtiger Zukunftsmarkt. Deshalb ist es erfreulich, dass nach der erfolgreichen Etablierung der MDA-Messen in China (PTC ASIA), Indien (MDA INDIA) und Russland (MDA RUSSIA) nun auch Brasilien mit der ab März 2013 stattfindenden MDA South America eine der Bedeutung des Marktes angemessene Beachtung findet. Gerade in den Wachstumsmärkten - den BRIC-Ländern - konnte die deutsche Antriebs- und Fluidtechnik in den letzten Jahren überzeugen", sagt Hartmut Rauen, Geschäftsführer der Fachverbände Antriebstechnik und Fluidtechnik im VDMA.

Der italienische Fluidverband Assofluid ist ebenfalls Befürworter der MDA SOUTH AMERICA. "Die Entscheidung der Deutschen Messe AG, die MDA SOUTH AMERICA in Brasilien zu veranstalten, ist richtig, da Brasiliens Wirtschaft kontinuierlich wächst und damit einen sehr interessanten Markt für die italienischen Unternehmen aus dem Fluidbereich darstellt", sagt Giorgio Beretta, Präsident des Verbandes Assofluid.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:


Brigitte Mahnken
Tel.: +49 511 89-31024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.hannovermesse.de/presseservice

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Deutsche Messe AG Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: