Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

12.12.2018 – 11:00

Bioheatplus GmbH

Wohnungswirtschaft und private Bauherren setzen auf die neue Klimaschutz-Elektroheizung Bioheatplus
Sparsamer als moderne Gas- und Ölheizungen
Wohnungsfirmen ersetzen jetzt 1.200 Nachtspeicheröfen VIDEO

Düsseldorf (ots)

Noch dominieren Gas- und Ölheizungen den Markt. Ob uneffiziente Altanlagen oder auch moderner Bauart - mit ihren fossilen Energieträgern belasten sie das Klima. Hinzu kommen allein in Deutschland noch ca. 1,6 Millionen Wohnungen die heute noch mit 7 Millionen stromfressenden Nachtspeicheröfen geheizt werden. Das Problem: Die Anschaffung, die Sanierung und der Betrieb von Heizanlagen ist bisher zu teuer und zu klimaschädlich. Innovative Heizsysteme, die ultraeffizient den sauberen Energieträger Strom nutzen - zunehmend zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen - und die extrem schnell und einfach zu installieren sind, gab es bisher nicht. Das ändert sich jetzt.

Das Herdecker Start-up Bioheatplus macht mit einer heizungstechnischen Erfindung das Heizen mit Strom erstmals so sparsam, dass es als einzige Elektroheizanlage der Welt in Wohnungen, Privathäusern und Bürogebäuden als Alleinheizsystem hochgradig energieeffizient und somit klimaschützend eingesetzt werden kann.

Darüber sind sich inzwischen alle einig: Millionen Heizungssysteme allein in Deutschland verbrauchen viel zu viel - in der Regel fossile - Heizenergie, belasten damit das Klima über Gebühr mit CO2, sind teuer in der Anschaffung und erfordern erhebliche Ressourcen. Insbesondere energiefressende Altheizungen und Nachtspeicheröfen sind mittlerweile alles andere als akzeptabel wenn man bedenkt, dass annähernd vierzig Prozent aller Treibhausgase aus unseren Gebäudeheizungen entstehen. Energie sparen, Klimaschutz und Gesundheitsförderung muss weltweit also bei der Heiztechnik beginnen.

Das Bioheatplus-Heizsystem bietet hier jetzt eine wirtschaftliche und umweltfreundliche Alternative und die Möglichkeit zu einem wichtigen Schritt Richtung Zeitenwende beim Thema Heizung.

Denn das System ist im Vergleich sehr kostengünstig. Einerseits in der Anschaffung. Denn es benötigt keine Hausanschlüsse, keine wasserführende Systeme, Boiler, Kessel, Speicher und Pumpen. Benötigt wird lediglich ein für diese Anlage ausgelegter, einfacher Stromkreislauf mit entsprechenden Steuerungsgeräten. Die Heizgeräte können einfach aufgehängt werden. Oder im Trockenbau und in Wandabwicklungen mit anspruchsvollem Design in die Raumgestaltung integriert werden. Die Investition in eine neue Heizanlage, beispielsweise Bioheatplus mit Photovoltaik, beträgt ca. die Hälfte im Vergleich zu einer Gas- oder Öltherme, oder Wärmepumpenanlage, jeweils ebenfalls mit Solaranlagen kombiniert wird.

Der Heizenergieverbrauch überzeugt ebenfalls. In zeitgemäß wärmegedämmten Räumen liegt der bilanzielle Heizenergieverbrauch von Bioheatplus dreißig bis siebzig Prozent unterhalb des Energieverbrauchs der gängigen Gas- und Ölheizsysteme.

Wird die dezentrale Alleinheizung Bioheatplus mit einer Photovoltaikanlage kombiniert, so wird bilanziell aus jedem Privathaus ein Null-Energie-Haus. Wenn sich die Nutzer dann noch für einen Naturstromtarif entscheiden, heizt man mit Null Emissionen.

Bioheatplus arbeitet mit dem Prinzip der Infrarotstrahlung. Infrarotheizstrahler an sich sind nicht neu und werden auch von den Weltmarktführern der Heiztechnik bereits seit vielen Jahren als das Nonplusultra unter den Heizsystemen hinsichtlich angenehmer und gesundheitsfördernder Strahlungswärme empfohlen. Aufgrund des relativ hohen Stromverbrauchs bisher allerdings nur als Zusatzheizung und Übergangsheizung - etwa als Ergänzung zur Gas- oder Ölheizung, zur Wärmepumpe oder im Bad. Eine komplette Alleinheizanlage mit dem zunehmend umweltfreundlichem Energieträger Strom zu betreiben war aufgrund des hohen Verbrauchs bisher nicht möglich.

Genau hier liegt der Unterschied. Bioheatplus setzt in seinen Heizsystemen die weltweit zum Patent angemeldete und bereits als neu und erfinderisch" anerkannte Kreuzwellentechnik ein. Mit der eingebauten intelligenten Steuerung verbraucht diese Heizung so wenig Strom, dass dieses Heizsystem - auch im Vergleich zu den modernen Gas-/Öl- und Wärmepumpenanlagen - die bilanziell wohl energieeffizienteste Heizsystemlösung unserer Zeit darstellt

Wohlgemerkt: Strom ist die Heizenergie der Zukunft. Und mit hohem Tempo wächst bei der Stromerzeugung der Anteil, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wird - wie aus Windkraftanlagen, Wasserkraftsystemen, Solarsystemen und Biomasse. In Deutschland sind es bereits über 36 Prozent Naturstromanteil. Tendenz schnell steigend. Um diese sauberste aller Energien auch für Alleinheizungen zu nutzen, fehlte bisher die entsprechend effiziente Stromheiztechnik.

Diese bietet jetzt das Bioheatplus-System.

Bioheatplus GmbH 
Produktion + Entwicklung: 
Gahlenfeldstraße 51, 
58313 Herdecke. 
Verwaltung: 
Rheinpromenade 8, 
40789 Monheim. 
Handelsregister Neueintragungen vom 07.12.2015 HRB 76394: BioHeatPlus
GmbH, Monheim, Rheinpromenade 8, 40789 Monheim. Gesellschaft mit 
beschränkter Haftung. 
Gegenstand: Produktion und Handel mit Anlagen und Geräten zur 
Gewinnung und Nutzung regenerativer Energien. 
Geschäftsführer: Förster, Rainer, Dortmund; Koch, Hans-Jürgen, 
Dortmund, jeweils einzelvertretungsberechtigt. 

BioHeatPlus ist die Weltneuheit für megaeffiziente, dezentrale Alleinheizsysteme mit Strom. Erstmalig können private, gewerbliche und öffentliche Bauherren im Durchschnitt 70% Investitionen, 70% Heizenergie sowie erhebliche Ressourcen und Bauzeiten sparen.

Das plug-and-play-Heizsystem BioHeatPlus ermöglicht für Neubauprojekte, Bestandsobjekte sowie für Nachtspeicherersatz-Sanierungen extrem wirtschaftliches, klimaschonendes und gesundes Heizen.

Pressekontakt:

BioHeatPlus GmbH
Projekt Düsseldorf
Ingo Kabutz
Unternehmenskommunikation

Jülicher Str. 85, 40477 Düsseldorf
Telefon: + 49.160.94958968
Mail: i.kabutz@bioheatplus.de

Original-Content von: Bioheatplus GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bioheatplus GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung