PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Lamilux Heinrich Strunz GmbH mehr verpassen.

08.08.2019 – 10:20

Lamilux Heinrich Strunz GmbH

LAMILUX im Weltall

LAMILUX im Weltall
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Durch die Weite der Stratosphäre schwebt ein Wetterballon mit einer Sonde. Darauf zu sehen: Mehrere Reagenzgläschen und das LAMILUX Logo. Glasfaserverstärkter Kunststoff an einem Ballon im Weltall? Ein extremes Projekt mit einem X-treme Produkt.

Selbst unter extremsten Bedingungen und an den Grenzen des technisch Machbaren kommen die LAMILUX X-treme Produkte zum Einsatz. Etwa dann, wenn diese dabei sogar den sicheren Erdboden verlassen und einen Ausflug weit über der Erdoberfläche wagen. Das neueste Beispiel, ein Projekt einiger Abiturienten aus Oberfranken, zeigt die Zuverlässigkeit und Stabilität des Materials. Und vor allem auch, dass es in unterschiedlichsten Funktionen einsatzbereit ist. 37 000 Meter über der Erdoberfläche an einem Wetterballon und einer Sonde hängend, war das Composites Produkt sowohl die Halterung für die Experimente als auch die robuste Basis der gesamten Sonde. Bei den extremen Bedingungen in der Stratosphäre war das Verbundmaterial der passende faserverstärkte Kunststoff (GFK), um die Experimente hinaufzuschicken und heil wieder nach unten zu bringen.

Aber nicht nur in der Stratosphäre, sondern auch auf der Erde bestehen Extremsituationen, die Robustheit und Standfestigkeit verlangen. Dächer und Seitenwände von Wohnmobilen, Bussen und Nutzfahrzeugen müssen zum Beispiel Hagelschlag standhalten und extrem belastbar sein. LAMILUX X-treme übertrifft hierbei die meisten Verbundwerkstoffe mit seinen Festigkeits- und Steifigkeitswerten um ein Vielfaches. Denn der hohe Faseranteil im Material schafft besonders robuste und schlagfeste Oberflächen.

LAMILUX X-treme ist sogar so robust, dass es bereits als dünne Konstruktionsschicht seine vollen Eigenschaften entfaltet und dadurch auch enorm an Gewicht einspart. Diese Leichtigkeit zeichnet sich im geringeren Kraftstoff- und Energieverbrauch des Fahrzeugs aus. Im Falle des Wetterballons war dieser Faktor ebenfalls entscheidend, um die Sonde so leicht wie möglich zu konstruieren und den Ballon damit in große Höhen schicken zu können.

Leicht, stabil und schlagfest - wenn LAMILUX X-treme sogar im All unbeschadet zum Einsatz kommt, dann sorgt es in Bussen, Caravans und Wohnmobilen bei Hagelschlag und Gewitter erst recht für sicheren und beständigen Schutz.

...

www.lamilux.de

Mit besten Grüßen aus Hochfranken

i. A. 
Sabrina Schwab 

--  
Sabrina Schwab 
PR / Werbung  
Tel.: +49 9283 595-2783 
Mobil: +49 151 40627070 
e-mail: sabrina.schwab@lamilux.de
http: www.lamilux.de 
  
LAMILUX 
Heinrich Strunz GmbH 
Zehstraße 2 
D-95111 Rehau 
Deutschland / Germany          
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - -
Rechtsform: GmbH 
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE216830546 
Sitz der Gesellschaft: Rehau 
Registergericht und Nummer: Hof, HRB 3260 
Geschäftsführer: Dr. Heinrich Strunz (Vors.), Dr. Dorothee Strunz,
Alexander Strunz, Johanna Strunz
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - -

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie hier: www.lamilux.de/gdpr
Weiteres Material zum Download

Dokument: PM_LAMILUX im Weltall.docx
Weitere Storys: Lamilux Heinrich Strunz GmbH
Weitere Storys: Lamilux Heinrich Strunz GmbH