Alle Storys
Folgen
Keine Story von medhochzwei Verlag GmbH mehr verpassen.

medhochzwei Verlag GmbH

Die elektronische Patientenakte und das europäische Datenschutzrecht

Die elektronische Patientenakte und das europäische Datenschutzrecht
  • Bild-Infos
  • Download

Online-Pressekonferenz der Stiftung Münch zur Studie „Die elektronische Patientenakte und das europäische Datenschutzrecht: Möglichkeiten zur datenschutzkonformen Ausgestaltung elektronischer Patientenakten im europäischen Rechtsvergleich“

Am Dienstag, 26. Oktober, stellt die Stiftung Münch von 10:30 bis 11:30 Uhr auf einer Online-Pressekonferenz die Studie „Die elektronische Patientenakte und das europäische Datenschutzrecht: Möglichkeiten zur datenschutzkonformen Ausgestaltung elektronischer Patientenakten im europäischen Rechtsvergleich“ vor.

Anwesend sind:

• Professor Dr. Boris Augurzky, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Münch

• Professor Dr. Christoph Krönke, Universitätsprofessor für öffentliches Recht an der WU Wirtschaftsuniversität Wien und Autor der Studie

Eine kurze Information zur Studie finden Sie hier: www.stiftung-muench.org

Pressevertreter können sich bei Interesse per Mail anmelden ( aw@stiftung-muench.org). Sie erhalten dann am Montag, 25.10., den Teilnahmelink. Die Presseunterlagen erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung.

Die Studienergebnisse als Buch "Die elektronische Patientenakte und das europäische Datenschutzrecht" – Ab 26. Oktober über den medhochzwei Verlag erhältlich!

In internationalen Vergleichen zum Thema E-Health schneidet Deutschland regelmäßig auffallend schlecht ab, besonders gegenüber anderen europäischen Staaten. Der Diskurs über E-Health ist in Deutschland stark von datenschutzrechtlichen Fragestellungen dominiert, die eigentlichen Chancen, die sich aus der Digitalisierung für eine qualitativ hochwertige und breite medizinische Versorgung ergeben können, bleiben dagegen im Hintergrund. Bemerkenswert ist dies insofern, als in Europa spätestens seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ein vollharmonisiertes Datenschutzrecht gilt.

Die Autoren gehen daher der Frage nach, ob die DSGVO in den EU-Mitgliedstaaten in Gesundheitsfragen unterschiedlich gehandhabt wird, und ob die unter der DSGVO prinzipiell mögliche Gesundheitsdatenverwaltung in Deutschland richtig und vollständig implementiert wird.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

Gerne stelle ich Ihnen bei Interesse auch ein Rezensionsexemplar bereit.

Viele Grüße

Sahra Holler

Presse | Marketing

medhochzwei Verlag GmbH
Alte Eppelheimer Str. 42/1
DE-69115 Heidelberg
Tel.: 06221 / 91496-0
Fax: 06221 / 91496-20
 presse@medhochzwei-verlag.de
 www.medhochzwei-verlag.de
Weitere Storys: medhochzwei Verlag GmbH
Weitere Storys: medhochzwei Verlag GmbH