Alle Storys
Folgen
Keine Story von medhochzwei Verlag GmbH mehr verpassen.

medhochzwei Verlag GmbH

Heidelberger Forum Gesundheitsversorgung – Fazit für Gesundheit und Pflege

Heidelberger Forum Gesundheitsversorgung – Fazit für Gesundheit und Pflege
  • Bild-Infos
  • Download

4. Heidelberger Forum Gesundheitsversorgung

Anders als patientenzentriert und integrativ zu behandeln, darf sich nicht lohnen – Dazu bedarf es zielgerichteter, handfester Anreize

Allseits anerkannt ist es, dass im Gesundheitswesen keine Erkenntnisprobleme vorlägen, sondern erhebliche Umsetzungsprobleme mit Fehlanreizen. Anders als patientenzentriert und integrativ zu behandeln, dürfe sich nicht mehr lohnen – so eine zentrale Aussage des hoch kompetent und gemischt besetzten vierten Heidelberger Forums Gesundheitsversorgung, das am 25. Februar 2021 erstmals als reine Digitalveranstaltung unter der Moderation von Rolf Stuppardt, Herausgeber der Welt der Krankenversicherung, und Dr. Annette Mehler, Senior Manager Institutional Affairs bei Abbott GmbH & Co. KG, stattfand.

Unter der Überschrift Gesundheit und Pflege nachhaltig neu gestalten wurde eine Debatte aufgegriffen, die seit Mitte letzten Jahres intensiv und offen in WELT DER KRANKENVERSICHERUNG geführt wird. Wie kann eine vernetzte, integrierte, durchlässige und letztlich konsequent patientenorientierte Versorgung mehr zur Regel werden als bisher?

Da viele Behandlungsanlässe in Deutschland mit dem Gang zum Haus- oder Facharzt erledigt zu sein scheinen, bedürfe es eines stringenten Rahmens mit handfesten Anreizen, um überhaupt ein Stück weit Bewegung in ein interessenbesetztes Gesundheitswesen zu bringen, das seit gefühlten Ewigkeiten preis- und institutionenfixiert sei, aber eben nicht regional patientenzentriert und auf der grünen Wiese nicht neu gebaut werden könne.

Die Zukunft von Gesundheit und Pflege müsse regional vernetzt und konsequent patientenorientiert aufgestellt werden, so das Fazit des 4. Heidelberger Gesundheitsforums. Die Diskussion wird weitergehen. Für den Sommer kündigt der medhochzwei Verlag die Herausgabe eines Buches zu dieser Thematik an.

Lesen Sie in der vollständigen Pressemitteilung weitere Details zu den einzelnen Vorträgen.

Die Aufzeichnung der Veranstaltung wird ab dem 9. März 2021 in der medhochzwei Online-Akademieverfügbar sein.

medhochzwei Verlag GmbH
Alte Eppelheimer Str. 42/1
DE-69115 Heidelberg
Tel.: 06221 / 91496-0
Fax: 06221 / 91496-20
 presse@medhochzwei-verlag.de
 www.medhochzwei-verlag.de