PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von medhochzwei Verlag GmbH mehr verpassen.

11.12.2020 – 12:19

medhochzwei Verlag GmbH

Pressemitteilung: (Schlecht) Hören bei Demenz

Pressemitteilung: (Schlecht) Hören bei Demenz
  • Bild-Infos
  • Download

(Schlecht) Hören bei Demenz

Gut zu hören ist eine notwendige Voraussetzung für Verstehen und sprachliche Kommunikation. Das Hören hat einen bedeutsamen Einfluss auf unser Verhalten und unsere sozialen Interaktionen. Über das Hören werden auch in unseren sozialen Beziehungen wichtige Emotionen vermittelt, was für unser Wohlbefinden sehr wichtig ist.

Eine Demenz beeinträchtig zwar nicht das Hörvermögen selbst, aber die Verarbeitung von Sinnesreizen wird zunehmend gestört. Deshalb ist es gerade für demenziell veränderte Menschen wichtig, auf eine möglichst gute Hörfunktion als Basis für Verstehen und Kommunikation zurückgreifen zu können.

Von Menschen mit Hörminderung ohne Demenz ist bekannt, dass eine eingeschränkte Hörfähigkeit allein schon eine massive Belastung im Alltag darstellen kann. Sie müssen sehr anstrengen, um etwas mitzubekommen, d. h. ihre Aufmerksamkeit auf Töne, Geräusche, Sprache fokussieren, was anstrengend und ermüdend ist. Menschen mit verminderter Hörfähigkeit sind oft nervös, gereizt, schlafen schlecht, fühlen sich vereinsamt. Hinzu kommt die Stigmatisierung oder die Angst davor.

Das neu erschienene Buch "(Schlecht) Hören bei Demenz. Erkennen, verstehen und aktivieren" vermittelt einen leicht verständlichen Überblick zu diesem Thema und gibt nützliche Ratschläge auf diese und weitere Fragen: Wie erkennt man bei einem Menschen mit Demenz eine Verschlechterung seines Hörvermögens? Welche Hilfen kann man sich verschaffen? Was stellt eine gute Hörumgebung dar?

Das Buch gibt ebenfalls Hinweise dazu, wie man das Hören therapeutisch einsetzen kann,

z. B. mit Musik. Praxisberichte und Interviews unter anderem mit "Ilses weite Welt"-Gründerin Sophie Rosentreter, Hörfunkautorin Christine Schön sowie dem Geschäftsführer der bayerischen Krankenhausgesellschaft und ehrenamtlicher Vorstand der Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V. Roland Engehausen ergänzt den Einstieg in das Thema.

Bibliografische Angaben:

Andreas Fellgiebel (Hrsg.): (Schlecht) Hören bei Demenz. Erkennen, verstehen und aktivieren. 144 Seiten. Softcover. 24,99EUR. ISBN: 978-3-86216-613-8.

medhochzwei Verlag GmbH
Alte Eppelheimer Str. 42/1
DE-69115 Heidelberg
Tel.: 06221 / 91496-0
Fax: 06221 / 91496-20
presse@medhochzwei-verlag.de
www.medhochzwei-verlag.de