PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von medhochzwei Verlag GmbH mehr verpassen.

29.09.2020 – 09:37

medhochzwei Verlag GmbH

Pressemitteilung: Digitalisierungsprozesse, Prozessdigitalisierung. Managementherausforderungen für die Organisationen der Gesundheitsversorgung

Pressemitteilung: Digitalisierungsprozesse, Prozessdigitalisierung. Managementherausforderungen für die Organisationen der Gesundheitsversorgung
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Digitalisierungsprozesse, Prozessdigitalisierung. Managementherausforderungen für die Organisationen der Gesundheitsversorgung

Dritter Band der Schriftenreihe "Gesundheitsökonomie für die Versorgungspraxis - Gesundheit und Pflege" erschienen

Aktuell ist der dritte Band "Digitalisierungsprozesse, Prozessdigitalisierung" der Schriftenreihe "Gesundheitsökonomie für die Versorgungspraxis - Gesundheit und Pflege", herausgegeben von Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher, Prof. Dr. Jasmina Stoebel und Prof. Dr. Jürgen Zerth, erschienen.

Die Digitalisierung verändert unser Leben grundlegend. Das erfahren wir täglich, unsere Routinen verändern sich in und mit dieser Entwicklung. Die aktuelle Corona-Pandemie hat diesen Anpassungsprozess enorm beschleunigt: Waren es bisher soziale Netzwerke, mobile Nachrichten und das "Googeln" von Informationen bei den einen, bei anderen vielleicht Bestellungen, Buchungen und Überweisungen, so wurden während der Krise für viele Homeschooling, Homeoffice, Videokonferenzen und Dokumentenmanagement zur neuen und bleibenden Routine.

Die Digitalisierung machte die Folgen des Lockdowns für viele erträglicher, sei es bei der Aufrechterhaltung von Arbeitsprozessen, für die Kommunikation untereinander oder für etwas visuelle Nähe in der Zeit der Trennung.

Im Gesundheitssystem führt die Krise zu einem neuen Schub in der Digitalisierung. Zwar zeigte sich eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit, die Qualität und die Anpassungsdynamik des Systems und seiner Leistungsträger, aber es zeigte sich auch die Vorteilhaftigkeit einer tiefgestaffelten Versorgungsstruktur und ausreichenden Kapazitäten im Angebot, bspw. im intensivmedizinischen Bereich. Dennoch wurde deutlich, dass noch viel Verbesserungspotenzial vorhanden ist: vor allem in der systematischen Vorbereitung auf Pandemien - z. B. mit Hygieneartikeln und Schutzkleidung für Personal und Patienten sowie in etablierten oder innovativen Einsatzfeldern für digitale Prozesse in und zwischen den Sektoren, die noch nicht hinreichend entwickelt sind.

In diesem Band stellen kompetente Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, klinischer und industrieller Forschung und der Versorgungspraxis den gegenwärtigen Stand der Digitalisierung in ihren Bereichen und die nächsten Schritte vor, analysieren Nutzen- und Schadenspotenzial, Aufwand sowie Ertrag und berichten über Erfahrungen im Management komplexer Veränderungsprozesse.

medhochzwei Verlag GmbH
Alte Eppelheimer Str. 42/1
DE-69115 Heidelberg
Tel.: 06221 / 91496-0
Fax: 06221 / 91496-20
presse@medhochzwei-verlag.de
www.medhochzwei-verlag.de