Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von medhochzwei Verlag GmbH

26.09.2019 – 14:56

medhochzwei Verlag GmbH

Ein Arbeitsvorschlag aus der Praxis zur Pflegedokumentation in der außerklinischen Intensivpflege

Ein Arbeitsvorschlag aus der Praxis zur Pflegedokumentation in der außerklinischen Intensivpflege
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

In der pflegerischen Arbeit ist die Pflegedokumentation ein zentraler und unverzichtbarer Bestandteil der Qualitätssicherung. Die Dokumentation wird gesetzlich gefordert, soll jedoch entbürokratisiert werden. Dies bedeutet, dass die Pflegenden nur Veränderungen der geplanten täglichen Pflege bzw. Veränderungen des Gesundheitszustandes des/r Klient/in erfassen sollen. Dadurch wird eine Verschlankung der Pflegedokumentation erhofft. Ob diese eintrifft, wird erst die Praxis der kommenden Jahre zeigen können, denn die Pflegedokumentation muss zum einen den Ansprüchen der Kostenträger entsprechen, aber auch in der Praxis funktionieren. Um beiden Ansprüchen gerecht werden zu können, muss eine sehr genaue Beschreibung des Gesundheitszustandes, der Fähigkeiten und Wünschen des/r Klient/in sowie des Umfeldes erfasst werden. Aus dieser kann dann ein Tagesplan mit Pflegezielen erarbeitet werden.

Die Neuerscheinung "Pflegedokumentation in der außerklinischen Intensivpflege" von Klaus-Dieter Neander, der bereits vielen verschiedenen Bereichen der Pflege tätig war und ist, stellt ein erprobtes Dokumentationssystem vor, das bestimmte Ausprägungen pflegerelevanter Items beschreibt und Pflegende dazu anhält, konkrete Pflegeziele zu formulieren. Formulare mit Ankreuzfeldern ermöglichen es den Pflegekräften, kompakt und trotzdem detailreich zu dokumentieren. Das vorgestellte Dokumentationssystem ist umfassend und hilft, auch die vom MDK geforderten Problemfelder sicher zu bearbeiten und adäquat in die Praxis umzusetzen.

Das neuartige Konzept der Pflegedokumentation wurde bereits in der Praxis erprobt, mittlerweile weiterentwickelt und zur Diskussion gestellt.

Die Formulare der Pflegedokumentation gibt es zusätzlich zum Buch online als Downloadmaterial (Downloadcode im Buch vorhanden). So kann das benötigte Material selbst ausdruckt und kopiert werden.

medhochzwei Verlag GmbH
Alte Eppelheimer Str. 42/1
DE-69115 Heidelberg
Tel.: 06221 / 91496-0
Fax: 06221 / 91496-20
presse@medhochzwei-verlag.de
www.medhochzwei-verlag.de