Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gowling WLG

19.09.2019 – 07:39

Gowling WLG

Neue Recherche von Gowling WLG zeigt, dass Brexit das Vereinigte Königreich zu einem weniger attraktiven Standort für die größten globalen Unternehmen macht

London (ots/PRNewswire)

Deutschland, Irland, die Schweiz und die Niederlande sind Top-Ziele für die Verlagerung von Firmenzentralen

Fast jedes vierte globale Unternehmen (23%) zeigt sich offen für die Verlegung seiner Unternehmenszentrale, doch die mit dem Brexit verbundene Unsicherheit hat einen erheblichen Einfluss auf die Attraktivität Großbritanniens als Standort für große Unternehmen, so eine neue Recherche der internationalen Anwaltskanzlei Gowling WLG. Fast die Hälfte (41 %) gab an, dass sie derzeit keinen Wechsel in das Vereinigten Königreich nach dem Brexit in Betracht ziehen würde, sondern eher die Top-Ziele Deutschland, Irland und die Schweiz.

Die jüngsten hochkarätigen HQ-Entwicklungen für Amazon, Unilever und Google machten Schlagzeilen, so offenbart der Gowling WLG-Bericht HQ Sweet Spot: Where big businesses want to call home die strategischen Pläne für die wichtigsten Geschäfte von mehr als 650 Führungskräften in großen Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten, Asien und Nord-/Zentral-/Südamerika.

Erstaunliche 92 % der befragten Unternehmen mit aktuellem Sitz im Vereinigten Königreich wägen die Vorteile eines Umzugs nach Übersee ab. Irland ist für mehr als die Hälfte (54 %) dieser Unternehmen die beliebteste Zieloption, gefolgt von Deutschland (33 %), den Niederlanden (31 %) und Luxemburg (23 %).

Mehr als ein Drittel (35 %) der globalen Wirtschaftsführer glauben, dass das Vereinigte Königreich nach dem Brexit langfristig ein ungünstiger Standort sein wird. Dennoch sind die Firmenbosse in Brasilien, Kanada und den USA sehr optimistisch, was das Prestige einer Geschäftsadresse im Vereinigten Königreich angeht, und ziehen einen Umzug in das Vereinigte Königreich am ehesten in Betracht.

Auf die Frage nach der Bewertung einer breiten Palette von Merkmalen, von der Verfügbarkeit von Talenten und digitaler Infrastruktur bis hin zur politischen und wirtschaftlichen Stabilität an ihrem jetzigen Standort, waren die Unternehmensführer in Frankreich, Singapur, der Schweiz und Japan am zufriedensten und am wenigsten bereit, umzuziehen. Im Gegenzug waren Unternehmen im Vereinigten Königreich, Kanada und Brasilien mit ihrem jetzigen Standort am wenigsten zufrieden und machten sich am ehesten Gedanken über einen Umzug.

Richard Bate, Head of Real Estate bei Gowling WLG, kommentierte die Ergebnisse wie folgt:

"Das Vereinigte Königreich bleibt offensichtlich eine starke Kraft auf dem Markt um die weltweit größten HQ-Verlagerungen anzuziehen, doch unsere Recherche zeigt, dass der Brexit globale Unternehmen dazu anregt, andere europäische Alternativen stark zu berücksichtigen.

"Auf die Frage, welche Maßnahmen das Vereinigte Königreich ergreifen könnte, um seine Attraktivität nach dem Brexit zu verbessern, trugen die Unternehmensführer eine klare Botschaft an die Politiker heran: Reduzierung der Unternehmensregulierung, verbesserter Zugang zu Talenten, ein günstigeres Steuersystem und bessere Verkehrsverbindungen.

"Unsere Recherche zeigt auch, welche Bedeutung die jeweiligen Standortbedingungen haben, von der Beschaffung geeigneter Gebäude bis hin zu einer hervorragenden digitalen und verkehrstechnischen Infrastruktur. Tatsächlich bevorzugen viele unserer Befragten Ziele mit hochwertigen Immobilien, ein Bereich, in dem das Vereinigte Königreich führend ist.

"Vor diesem Hintergrund sind eine rasche Lösung der Brexit-Sackgasse und die richtigen politischen Veränderung nach dem endgültigen Austritt aus der EU unerlässlich, damit Großbritannien einen größeren Anteil am HQ-Markt einnehmen kann, insbesondere bei nordamerikanischen und außereuropäischen Unternehmen."

Der vollständige Bericht kann auf https://gowlingwlg.com/en/topics/hq-sweet-spot/overview/ heruntergeladen werden.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/997843/Gowling_HQ_Locations.jpg

Pressekontakt:

Joanna Barnsley +44-7787-258-444
Joanna@suitedcomms.com
James West +44-7817-902-102
james@suitedcomms.com

Original-Content von: Gowling WLG, übermittelt durch news aktuell