Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von IDnow

07.08.2019 – 08:55

IDnow

IDnow wächst mit "AutoIdent" und erschließt neue Märkte und Industrien

München (ots/PRNewswire)

Der Online-Verification-Anbieter IDnow lanciert die KI-basierte Lösung AutoIdent in internationalen Märkten und bietet damit einer Vielzahl von Kunden weltweit einen sicheren und schnellen Verifizierungsprozess.

IDnow (www.idnow.io) , ein führender Anbieter von Identity-Verification-as-a-Service-Lösungen mit über 250 Kunden wie N26, Commerzbank und UBS expandiert mit AutoIdent, einer vollautomatisierten und auf künstlicher Intelligenz basierten Lösung zur einfachen Online-Identifizierung.

Die künstliche Intelligenz (KI) von IDnow AutoIdent erkennt über die Kamera des Smartphones ohne Notwendigkeit von Nutzereingaben Land und Typ des Ausweisdokuments. Danach erfasst die Technologie sowohl den maschinell lesbaren Teil des Ausweisdokuments, sowie auch nicht maschinell-lesbare Bereiche, wie zum Beispiel Adressfelder. Im nächsten Schritt werden durch die künstliche Intelligenz die optischen Sicherheitsmerkmale der Ausweisdokumente, wie zum Beispiel Hologramme, automatisiert überprüft. Mit der anschließenden biometrischen Videoprüfung der Person und einer "liveness detection" ist der Identifizierungsprozess für den Kunden innerhalb von wenigen Schritten abgeschlossen. Auf Grundlage der erfassten Daten ist das System in der Lage, mit weit über das gesetzliche Maß hinausgehender Verlässlichkeit, zu entscheiden ob die Identifizierung gültig ist.

Künstliche Intelligenz und Machine-Learning Technologie garantieren hierbei höchste Qualität und Genauigkeit. Das IDnow-Verfahren setzt darüber hinaus auf einen hybriden Ansatz, der die Vorteile von Mensch und Maschine optimal verbindet. In speziellen Fällen wird die KI mit einem menschlichen Ident-Spezialisten unterstützt, der als zusätzliche Prüf- und Sicherheitsstufe fungiert.

AutoIdent basiert auf Videotechnologie, was einen enormen Sicherheitsvorteil gegenüber herkömmlicher Fototechnologie bietet, die bisher im Markt üblich war. Die Sicherheitschecks beruhen bei diesem Verfahren auf mehreren hundert Bildern pro Identifikation statt auf einem einzelnen.

Für zahlreiche Use-Cases und Industrien ist AutoIdent die optimale Identifizierungslösung. "AutoIdent ist ein hoch effizientes Produkt, das maximale Sicherheit und gleichzeitig kurze Durchlaufzeiten für den Nutzer gewährleistet. Wir sprechen mit dieser Lösung viele Branchen an, die ihren Kunden zeitgemäße digitale Prozesse anbieten wollen und dabei höchste Anforderungen an Sicherheit erfüllen wollen oder müssen" sagt Andreas Bodczek, CEO bei IDnow. "Automatisierte Identitäts-Verifizierung hat international ein enormes Potenzial. Durch den weltweiten Erfolg von innovativen Fintech- und Insuretech-Unternehmen geraten auch etablierte Finanz- und Versicherungsinstitute zunehmend unter Druck, ihre Kundenprozesse zu digitalisieren. Dieser Trend weitet sich stetig aus. Inzwischen sehen wir Anwendungsfälle aus vielen Branchen wie zum Beispiel: Mobilitätsdienstleister, Telekommunikationsanbieter und Sharing-Economy-Plattformen, um nur einige zu nennen. Alle wollen ein simples, schlankes Produkt, das ihre Conversion optimiert, die Kundenzufriedenheit steigert und vor allem sicher ist." führt Andreas Bodczek weiter aus.

Unter den strengen Standards des deutschen Marktes entwickelt, erfüllt AutoIdent ein breites Spektrum an regulatorischen Anforderungen aus unterschiedlichsten Ländern. Zudem ist die Lösung GDPR-konform und eine einzige technische Integration gewährleistet eine länderübergreifende Abdeckung der Regulatorik. Der simple und vor allem schnelle Prozess für den Endkunden liefert höchste Konversionsraten bis zu 90% und bringt zudem maximale Sicherheit durch die Genauigkeit der Machine-Learning Technologie. Mit einer False Acceptance Rate von 0,05% geht IDnow weit über die gesetzlichen Anforderungen von 0,1% hinaus.

AutoIdent ist für die Bedürfnisse von internationalen Unternehmen konzipiert: Die Lösung wird über eine einzige API integriert, über die nach einmaliger Integration weltweit die jeweils passenden Identifizierungstechnologien genutzt werden können. Der Omni-Channel-Ansatz ermöglicht dabei einen Einsatz für Mobilgeräte und Webanwendungen sowie am Point-of-Sale.

IDnow ist derzeit auf enormem Wachstumskurs. Nach der Eröffnung einer französischen Niederlassung im Januar dieses Jahres, hat IDnow in den letzten Monaten erfolgreich ein Team für die Expansion in den angelsächsischen Raum aufgebaut. Bereits vor einigen Monaten kündigte IDnow unter der Führung von Ex-Telefónica Deutschland CEO Andreas Bodczek das 100-Millionen-Euro-Umsatzziel als Zielmarke für 2023 an.

Über IDnow

Mit seiner Identity-Verification-as-a-Service (IVaaS)-Plattform hat sich IDnow zur Aufgabe gemacht, die vernetzte Welt zu einem sichereren Ort zu machen. Die unmanipulierbare Identitätsprüfung von IDnow kommt in allen Branchen zum Einsatz, in denen Unternehmen online Kundeninteraktionen abwickeln, die ein Höchstmaß an Sicherheit erfordern. Die IDnow-Technologie verwendet künstliche Intelligenz, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsmerkmale auf einem Ausweisdokument vorhanden sind und kann somit gefälschte Dokumente zuverlässig erkennen. Potenziell lassen sich so die Identitäten von mehr als 7 Milliarden Kunden aus 193 verschiedenen Ländern in Echtzeit zu überprüfen.

IDnow deckt ein breites Spektrum von Anwendungsfällen sowohl in regulierten Branchen in Europa als auch für völlig neue digitale Geschäftsmodelle weltweit ab. Über die Plattform kann der Identitätsfluss auf Einzelfallbasis an die regionalen, rechtlichen und wirtschaftlichen Anforderungen angepasst werden.

IDnow wird von den Venture-Capital-Investoren BayBG, Seventure Partner, G+D Ventures und Jet A sowie einem Konsortium aus namhaften Business Angels unterstützt. Zu den über 250 Kunden gehören international führende Unternehmen verschiedener Branchen wie Bank of Scotland, BNP Paribas, Commerzbank, eventim, Raisin (Weltsparen), Sixt, solarisBank, Telefónica Deutschland, UBS, Western Union und wirecard sowie Fintechs wie Fidor, N26, smava und wefox.

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/882614/IDnow_Logo.jpg

Pressekontakt:

Christina Schwinning
press@idnow.io
+49 89 41324 6054

Original-Content von: IDnow, übermittelt durch news aktuell