Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von digital kompakt

08.11.2018 – 08:48

digital kompakt

Amazon Watch Report - wie mächtig ist Amazon im deutschen Handel?

Amazon Watch Report - wie mächtig ist Amazon im deutschen Handel?
  • Bild-Infos
  • Download

Wie stark ist Amazon und in welchen Handels-Kategorien? Wie viel Umsatz macht Amazon dort und wie verteilt sich dieser? Bisher gab es dazu keine öffentlichen Daten. Um dies zu ändern, haben das Analysemagazin digital kompakt, der Loyalty-Anbieter PAYBACK, der Amazon-Experte factor-a, die Universität St. Gallen und die Unternehmensberatung Etribes den Amazon Watch Report ins Leben gerufen.

Mit dem Amazon Watch Report (Journalisten-Download weiter unten) entsteht erstmals eine Analyse zu Amazons realer Dominanz in den wichtigsten Handels-Kategorien, die mit harten Zahlen unterlegt ist und anhand einer konkreten Indexzahl diese Dominanz beziffert.

"Amazon ist hocherfolgreich, in dem was es tut. Wie erfolgreich genau blieb aber bisher verborgen, weshalb wir der Dominanz ein zahlenbasiertes Gesicht geben wollten", erklärt Joel Kaczmarek, Initiator des Amazon Watch Reports.

Kaczmarek: "Für jede Kategorie lässt sich nun ablesen, wie dominant Amazon wirklich ist und wie viel des Marktes der Gigant bereits beherrscht. Derlei Informationen geben Händlern die Möglichkeit, ihre Strategie im Umgang mit Amazon zu entwickeln und adäquat zu reagieren."Für 2017 wird der Außenumsatz von Amazon auf bis zu 23 Mrd. Euro geschätzt. Damit vereint Amazon fast 50% des deutschen E-Commerce-Umsatzes auf sich. Knapp die Hälfte der Deutschen nutzt Amazon als Suchmaschine für Produkte und Preise und 35% aller (deutschen) Amazon-Kunden sind laut PwC Mitglied beim Loyalty-System Amazon Prime. Amazon ist im E-Commerce eindeutig dominant.

Öffentlich gab es bisher kaum Daten über die Marktmacht von Amazon. Um dies zu ändern, haben das Analysemagazin digital kompakt, der Loyalty-Anbieter PAYBACK, der Amazon-Experte factor-a, die Universität St. Gallen und die Unternehmensberatung Etribes den Amazon Watch Report ins Leben gerufen.

Wie der Report Amazons Dominanz berechnet

Amazon Watch soll dabei helfen, Amazons Dominanz in jeder seiner Kategorien zu verstehen und mit harten Zahlen zu unterlegen. Mehr noch: Amazons Dominanz wird durch den Amazon Market Dominance Index (AMDI) mit einer konkreten Kennzahl zum Ablesen der jeweiligen Dominanz gemessen.

Mit den Daten von factor-a sowie weiteren Marktdaten ermittelt die Universität St.Gallen den Amazon-Umsatz je Kategorie und berechnet auf Grundlage von Zahlen des Statistischen Bundesamts das deutsche Marktvolumen dieser Kategorien. Durch die Gegenüberstellung beider Zahlen kann dann der Marktanteil von Amazon und die Dominanz je Kategorie abgebildet werden. Ein beispielhafter Marktanteil von 9% resultiert in der Dominanzstufe 5, ab 40% gilt ein Unternehmen als marktbeherrschend (AMDI = 10).

Dominik Dommick, Geschäftsführer PAYBACK: "Amazon ist zur Bedrohung für viele Händler geworden und wird auch stationär eine immer größere Rolle spielen. Erstmals beweist eine auf harten Zahlen basierende Analyse: Alarmstufe orange! Der deutsche Handel muss jetzt agieren, Stärken bündeln und händler- sowie kanalübergreifend gemeinsam agieren."

Marc Aufzug, Geschäftsführer factor-a: "Marken, die auf Amazon nicht vertreten sind, finden für die Zielgruppe kaum mehr statt. Hersteller wie Händler können sich an Amazons Datenkenntnisse und Innovationskraft anhängen,von ihr profitieren und das eigene Wachstum forcieren. Hierzu müssen sie wissen und verstehen, was auf Amazon wie passiert und funktioniert."

Über digital kompakt:

digital kompakt wurde 2015 von dem Journalisten Joel Kaczmarek gegründet und berichtet über digitale Geschäftsmodelle, Unternehmen und Entwicklungen, erstellt tiefenanalytische und investigative Analysen über die wesentlichen Vorgänge der Branche und prognostiziert Trends. Die Podcasts von digital kompakt bieten spannende Interviews, hochwertiges Tiefenwissen und echte Einblicke. Dazu spricht Joel Kaczmarek auf unterhaltsame Weise mit bekannten Unternehmern, Investoren und Experten.

digital kompakt, DK Online-Medien UG, c/o Rent24, Oberwallstraße 6, 10117
Berlin; Tel.: +49 160 845 51 62, E-Mail: presse@digitalkompakt.de, Website:
https://www.digitalkompakt.de/
 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von digital kompakt
  • Druckversion
  • PDF-Version