Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von The Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen

22.11.2018 – 02:23

The Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen

Das saudi-arabische Entwicklungs- und Wiederaufbauprogramm für Jemen eröffnet renovierte und neu ausgestattete Krankenhäuser im zum Teil von den Huthis kontrollierten Al-Jawf

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire)

Da Teile des Regierungsbezirks Al-Jawf unter der Kontrolle der vom Iran unterstützten Huthi-Milizen stehen, lag der Schwerpunkt eines Großteils der Entwicklungshilfe auf der Sicherheit. Für andere Bereiche blieb relativ wenig übrig. So zum Beispiel befassen sich acht Nichtregierungsorganisationen/UN-Einrichtungen in diesem Regierungsbezirk mit Sicherheit und nur drei mit der Gesundheitsversorgung.

"Wir danken der Regierung des Königreichs Saudi-Arabien für ihre großzügige Unterstützung im Allgemeinkrankenhaus Al-Jawf", sagt Ameen bin Ali Al-A'kimi, Gouverneur von Al-Jawf. "Diese Spenden bedeuten eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung im gesamten Regierungsbezirk und in der Region."

"Wir schließen die Lücke im Lebensstandard (in diesem Fall in der Gesundheitsversorgung) zwischen dem Königreich [Saudi-Arabien] und unseren Brüdern in Jemen. Dieses Krankenhaus wurde nach saudi-arabischen Standards modernisiert und renoviert. Es befindet sich einfach nur südlich der Grenze", sagt Mohammed bin Saeed Al Jaber, der saudi-arabische Botschafter in der Republik Jemen und Supervisor des SDRPY. "Und dies ist durchaus nichts Neues", fährt er fort. "Das Königreich Saudi-Arabien hat unseren Brüdern und Schwestern im Jemen im Laufe der Jahre mehr als 11 Milliarden USD gespendet."

Das Königreich unterstützt schon lange die Gesundheitsversorgung im Jemen, darunter:

1. Krankenhäuser in den von den Huthis kontrollierten 
   Regierungsbezirken Hajjah und Saada erhalten schon seit ihrer 
   Gründung in den 1980er- und 1990er-Jahren jährlich 10 Millionen 
   USD, und das bleibt auch so. 
2. Ein Krankenhaus der Maximalversorgung in Aden, 
   finanziert seit 2006 
3. Eröffnung und fortgesetzte Finanzierung des 
   Kardiologiezentrums in Marib 
4. Der Bau des King Abdullah Medical Center in Sana'a 
   begann im Jahr 2013 und wurde aufgrund des Huthi-Aufstands 2014 
   unterbrochen. Der Bau wird fortgesetzt, sobald es die Bedingungen 
   zulassen.             

Die Wiedereröffnung des Allgemeinkrankenhauses Al-Jawf erfolgte direkt im Anschluss an mehrere SDRPY-Projekte im Gesundheitssektor. Folgende Projekte wurden in den letzten zwei Monaten vom SDRPY entweder abgeschlossen oder angekündigt:

1. Neuausrüstung des Seiyun-Krankenhauses in Hadhramawt mit 
   191 Geräten 
2. Fortgesetzte Renovation und Erweiterung des 
   Allgemeinkrankenhauses Al-Ghaydah in Al-Mahra 
3. Fortgesetzte Renovation und Erweiterung des 
   Allgemeinkrankenhauses Aden 
4. Universitäts- und Klinikkomplex King Salman 
   Education and Medical City in Al-Mahra 
5. Geplante Einrichtung von Zentren für unheilbare 
   Krankheiten in allen Regierungsbezirken durch seine Majestät König
   Salman             
Twitter:
@SaudiDRPY
Facebook: https://www.facebook.com/SaudiDRPYEN
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC2T60Y_ZB9ta5PLRaCJbZ4Q
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/saudi-reconstructions-prog
ram-in-yemen/ 
Instagram: https://www.instagram.com/saudidrpy/?hl=en 

 
Foto - 

         https://mma.prnewswire.com/media/788049/SDRPY_Image_Ye
men_Al_Jawf_General_Hospital.jpg       



Foto - 

         https://mma.prnewswire.com/media/788050/SDRPY_Image_2_
Yemen_Al_Jawf_General_Hospital.jpg       



Foto - 

         https://mma.prnewswire.com/media/788051/SDRPY_Image_3_
Yemen_Al_Jawf_General_Hospital.jpg       

 

Pressekontakt:

media@sdrpy.gov.sa

Im Namen des Königreichs Saudi-Arabien übermittelt von Qorvis
Communications.Ausführliche Informationen sind beim Justizministerium
(Department of Justice) in Washington
D.C. erhältlich.

Original-Content von: The Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen, übermittelt durch news aktuell