PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Hispano Suiza mehr verpassen.

30.10.2018 – 10:02

Hispano Suiza

Hispano Suiza: Wiedergeburt eines Mythos - der elegante Storch hebt wieder ab

Barcelona, SpanienBarcelona, Spanien (ots/PRNewswire)

Grup Peralada wird neues Hispano Suiza-Modell auf dem Genfer Auto-Salon im März 2019 präsentieren

Hispano Suiza, die historische Automobilmarke, die sich seit vier Generationen im Besitz der Familie Suqué Mateu befindet, wird in Genf einen in Barcelona gefertigten und zu 100% elektrisch angetriebenen Supersportwagen präsentieren. Die Familienmarke Hispano Suiza meldet sich damit wieder als Hersteller von prestigeträchtigen Automobilen auf globaler Ebene zurück.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/775758/Hispano_Suiza_Logo.jpg )

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/776411/Grup_Peralada_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/775763/Hispano_Suiza_Electric_Super_Car.jpg )

Die Hispano Suiza Fábrica de Automóviles S.A. wurde 1904 in Barcelona von Damián Mateu unter führender Beteiligung des Konstrukteurs Marc Birkigt gegründet, der auch technischer Direktor und Partner im Unternehmen war. Mit einem modernen Unternehmermodell und viel Enthusiasmus und Vorstellungskraft legten sie den Grundstein für ein maßgebliches Automobil- und Luftfahrttechnikunternehmen, das sich stark auf Innovation, Investition und Entwicklung konzentriert.

Die 1920 durch die französische Regierung erfolgte Verstaatlichung des Geschäftsbereichs Flugmotoren führte zur Gründung der Société Française Hispano Suiza, S. A. in Frankreich, das 1968 von Snecma, Teil der französischen Safran-Gruppe, erworben wurde.

Im Jahr 2000 unterzeichnete Hispano Suiza einen Markentransfervertrag mit Mazel Engineering über den Bau eines Prototyps, der luxuriöse zweisitzige Supersportwagen HS21, der noch im gleichen Jahr in Genf vorgestellt wurde. Die Modelle K8 und HS21-GTS, Weiterentwicklungen des ersten Modells, wurden 2001 und 2002 präsentiert.

Vier Generationen der Familie Suqué Mateu haben für Impulse gesorgt, dynamischen Schwung in die familieneigene Marke eingebracht und sich mit großem Engagement dafür stark gemacht, dieses großartige Erbe lebendig zu halten. Damián Mateu, der Urgroßvater des heutigen President, gründete das Unternehmen, sein Sohn Miguel Mateu führte sein Werk später weiter und schuf die prestigeträchtigen Wagen der Spitzenklasse. Seine Tochter Carmen Mateu setzte nach dem Tod ihres Vaters als President dessen Arbeit mit gezielten Maßnahmen fort, um die Essenz der Marke zu bewahren. Die Gründung des Club Hispano Suiza im Jahre 2002 ist nur ein Beispiel für diesen intensiven Einsatz, der eins seiner Hauptziele erreicht hat: die Marke durch Events wie Ausstellungen und Konferenzen, die Veröffentlichung von Büchern, Zeitschriften und Forschungsartikeln, die Teilnahme an Rallyes und vieles mehr aktuell zu halten.

Miguel Suqué Mateu, der Urenkel des Gründers und heutige President von Hispano Suiza Fábrica de Automóviles S.A. kommentiert dies wie folgt "Es ist uns gelungen, einen langgehegten Traum zu verwirklichen, nämlich Hispano Suiza wieder auf die Straßen der Welt zu bringen", und weiter "Damals, 1900, als Hispano Suiza anfing, hat das Unternehmen das erste Elektroauto der Welt konstruiert, doch der Prototyp wurde nie industriell gefertigt. Jetzt, 119 Jahre später, im März 2019, präsentiert Hispano Suiza sein erstes rein elektrisch angetriebenes Auto, das mit hoher Performance aufwartet und in Barcelona gefertigt wird - der Traum meines Urgroßvaters wird Wirklichkeit".

http://www.hispanosuizacars.com

Pressekontakt:

David Martin
+34-629-557-420
press@hispanosuizacars.com

Original-Content von: Hispano Suiza, übermittelt durch news aktuell