Das könnte Sie auch interessieren:

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SMATRICS GmbH & Co KG

16.05.2019 – 14:24

SMATRICS GmbH & Co KG

Meilenstein beim Thema Eichrecht - S.A.F.E. Transparenzsoftware sorgt für eine einheitliche Marktlösung

Wien (ots)

E-Mobilität ist die große Zukunftsvision und schon heute Realität. Vieles dabei muss neu gedacht und geregelt werden - so auch das Eichrecht für die Anbieter von Ladeinfrastruktur. Einen entscheidenden Beitrag leistet die einheitliche, interoperable und diskriminierungsfrei erhältliche Transparenzsoftware. Nukleus ist der neu gegründete S.A.F.E.-Verein - eine für alle E-Mobilitätsakteure offene Initiative.

Genauigkeit und Nachvollziehbarkeit von Ladevorgängen sind essentielle Themen, die es für den Konsumenten und alle Marktplayer zu lösen gilt. Ein wesentlicher Bestandteil dabei ist, mit Hilfe einer softwaregestützten Lösung, verschlüsselte Daten von der Ladesäule bis zum Rechnungserhalt dem Endkunden transparent zu machen.

Mit Hilfe der sogenannte Transparenz-Software hat der S.A.F.E.-Verein (Software Alliance for

E-Mobility), eine offene Initiative allerMarktplayer der E-Mobilität, einen homogenen und hardwareunabhängigen Branchenstandard konzipiert, initiiert und umgesetzt.

"Wir freuen uns, dass der Stein, den wir 2017 ins Rollen gebracht haben, nun zu einem Verein mit 26 Mitgliedsunternehmen und bereits diversen weiteren Interessenten geworden ist", so Dr. Dominik Freund, Vorstand des S.A.F.E.-Vereins und Geschäftsführer von wallbe.

Als wettbewerbsneutrale Instanz stellt der Verein diese Software allen Akteuren aus dem Elektromobilitätsmarkt diskriminierungsfrei zur Verfügung: Herstellern für die Baumusterprüfung ihrer Ladeinfrastruktur, Elektromobilisten, um ihre Rechnungen zu prüfen, E-Mobility Providern, um die relevanten Daten mit in ihre Prozesse aufzunehmen.

Darüber hinaus hat sich der Verein zum Ziel gesetzt, Vorschläge zur standardisierten Abwicklung und Einbindung in die Marktkommunikation (E-Roaming) zu erarbeiten, die gemeinsamen Interessen der Mitglieder gegenüber Behörden, Wirtschaftsverbänden, Verwaltung, Politik und sonstigen Organisationen zu vertreten, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und Kontakt zur Presse und den Medien zu halten sowie die Mitglieder und interessierte Dritte über das Thema Eichrecht und artverwandte Themen zu informieren.

Im Rahmen der Gründungs- und ersten Mitgliederversammlung wurden als erster Vorsitzender Dr. Dominik Freund (Geschäftsführer, wallbe), Hauke Hinrichs (COO, SMATRICS) als stellvertretender Vorsitzender und Stefan Zisler (Innovationsmanagement Stromnetz Hamburg) als Schatzmeister einstimmig gewählt.Zu Beisitzern wurden Alexander Kirchgasser (has.to.be), Christoph Lübke (Mennekes), Dr. Andreas Zumschlinge (Parkstrom) und Dr. Stefan Schlutius (ABL) gewählt.

Folgende E-Mobilitätsunternehmen sind Gründungsmitglieder des Vereins: ABL, Allego, Alfen,

Charge Cloud, Digital Charging Solutions, Digital Energy Solutions, ebee, EBG Compleo, Ecotap, emonvia, enercity, has.to.be, Keba, Mennekes, Parkstrom, Plug&Charge, Plugsurfing, smartlab, SMATRICS, Stromnetz Hamburg, Swarco, Virta,wallbe, Walther Werke, Westfalen Weser Netz, Wirelane.

Zum Hintergrund:

Die S.A.F.E. Initiative entstand 2017 aus dem Bestreben, den Umgang mit dem Eichrecht für alle beteiligten Parteien, E-Mobilisten, Charge Point Operator (CPO), E-Mobility Provider (EMP), Hersteller und Behörden, zu vereinfachen und zu standardisieren.

Dazu wurde im Auftrag der S.A.F.E.-Initiative eine Transparenzsoftware entwickelt, die in einfacher Form das Prüfen einer Rechnung für verladenen Strom an einem Ladepunkt auf Richtigkeit ermöglicht. Hersteller von Ladestationen benötigen die Software für die Eichrechtskonformität ihrer Ladestationen. Die Software ist unter www.transparenz.software diskriminierungsfrei für jeden zugänglich. Die Transparenz Software ist offiziell vom VDE zertifiziert und verfügbar.

Beitrittsgesuche können an Dominik Freund (dominik.freund@wallbe.de) und an Hauke Hinrichs (hauke.hinrichs@smatrics.com) gesendet werden.

Kontakt:

Dipl.-Wirt.-Ing. Hauke Hinrichs
SMATRICS GmbH & Co KG
Geschäftsführer / COO
M +43 664 88553485
hauke.hinrichs@smatrics.com

Original-Content von: SMATRICS GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SMATRICS GmbH & Co KG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: SMATRICS GmbH & Co KG